Geografie/Zeitzone/Karte Äthiopien

Äthiopien ist ein Binnenstaat in Nordostafrika und etwa dreimal so groß wie Deutschland. Die Landschaft in Äthiopien ist von Hochebenen und zahlreichen Flüssen geprägt.

Karte Äthiopien

Die Hochebenen nehmen den gesamten Westen und den mittleren Osten des Landes ein. Der äthiopische Graben, welcher Teil des ostafrikanischen Grabenbruchsystems ist, wird im Hochland in einen südöstlichen und in einen nordwestlichen Teil getrennt. Bei dieser Bruchzone handelt es sich um eine vulkanisch aktive Region, die auch über eine Reihe von abflusslosen Seen verfügt.

Im Norden befindet sich mit dem Berg Ras Daschan die höchste Erhebung des Landes. Das Hochland in Richtung Westen fällt zum Sudan hin steil ab und in der südöstlichen Richtung geht es über in die Tiefebene Ogaden. Der Graben öffnet sich in Richtung Nordosten trichterförmig zur Denakil-Tiefebene, die sich bis zum Roten Meer erstreckt. Die zwei größten Flüsse in Äthiopien sind der Abbai, auch als Blauer Nil bekannt, und der Wabe Shebele.

Äthiopien ist unserer Zeit eine beziehungsweise im Winter zwei Stunden voraus.

TOP