Kulturreisen in Äthiopien

Im Rahmen einer Kulturreise nach Äthiopien unternehmen Sie eine Zeitreise durch die faszinierende Geschichte des Landes und besuchen zahlreiche Hinterlassenschaften der afrikanischen Hochkultur.

Äthiopien ist die Heimat der legendären Königin von Saba und gilt als die "Wiege der Menschheit". Auf einer Kulturreise in das afrikanische Land tauchen Sie in die Geschichte des ehemaligen Abessinien ein und lernen die kulturelle und religiöse Vielfalt Äthiopiens kennen. Im Hochland von Shoa der einstigen Provinz Wollo besuchen Sie die eindrucksvollen Felsenkirchen von Lalibela und reisen weiter nach Axum in die alte Hauptstadt des äthiopischen Reiches. Sie passieren auf dieser Reise atemberaubende Hochgebirgsstraßen in den Semien-Bergen und unternehmen einen Ausflug in die alte Königsstadt Gondar. Darüber hinaus steht im Rahmen einer Kulturreise ein Besuch der Inselklöster im Tanasee auf dem Progamm.

Kulturreisen in Äthiopien erstrecken sich meist über einen Zeitraum von 14-16 Tagen. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen in Addis Abeba und einer anschließenden Stadtrundfahrt nimmt die Reise am folgenden Tag mit klimatisierten Reisebussen ihren Anfang. Alternativ werden Kulturreisen durch das afrikanische Land mit geländegängigen Fahrzeugen durchgeführt. Die Übernachtungen erfolgen in Mittelklassehotels und landestypischen Lodges. Generell werden Kulturreisen in Äthiopien inklusive Halbpension oder als All-inclusive-Paket angeboten. Eine deutschsprachige Reiseleitung macht Sie unterwegs mit den Einzelheiten der Kulturdenkmäler bekannt und versorgt Sie mit Informationen zu den geschichtlichen Hintergründen einzelner Ausflugsziele. Eintrittsgelder sind, sofern Sie beim Besuch der im Reiseverlauf beschriebenen Sehenswürdigkeiten anfallen, im Reisepreis enthalten.

Im Rahmen einer Kulturreise lernen Sie die bewegte Vergangenheit Äthiopiens kennen. Zu den Highlights dieser Reise zählt zweifelsfrei ein Besuch der Felsenkirchen von Lalibela. Die monolithischen Kirchen wurden aus rotem Felsgestein gemeißelt und sind ein architektonisches Wunderwerk. Die UNESCO erklärte die Felsenkirchen zum Weltkulturerbe der Menschheit. Ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt die Heilige Stadt Axum mit den faszinierenden Malereien in der Felsenkirche Abreha we Azbeha. In der Stadt befinden sich zahlreiche archäologische Ausgrabungsstätten und der Palast der Königin von Saba.

TOP