Rundreisen in Äthiopien

Eine Rundreise durch Äthiopien führt Sie zu den Kulturschätzen und den Naturwundern des afrikanischen Landes und Sie lernen das Leben der Völker fernab der Zivilisation kennen.

Eine Rundreise durch das afrikanische Land ist geprägt von einer Fülle neuer Eindrücke in einer fremden Welt. Reisen dieser Art erstrecken sich über einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen. Nach Ihrer Ankunft in der Hauptstadt Addis Abeba brechen Sie mit klimatisierten Reisebussen, kleineren Minibussen oder Geländewagen zu dieser Entdeckungstour auf. Die Art des Fortbewegungsmittels variiert unter verschiedenen Reiseveranstaltern und orientiert sich in der Regel an der Anzahl der Teilnehmer. Die Übernachtungen werden im Vorfeld der Reise vom Veranstalter gebucht. Sie schlafen in Mittelklassehotels oder landestypischen Lodges. Generell beinhaltet die Buchung einer Rundreise durch das afrikanische Land eine All-inclusive-Verpflegung. Eine deutschsprachige Reiseleitung begleitet sie während des gesamten Aufenthaltes in Äthiopien und steht Ihnen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.

Ausgehend von der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba steht während der Rundreise ein abwechslungsreiches Kultur- und Naturprogramm auf dem Ablaufplan. Fester Bestandteil einer solchen Reise ist ein Besuch der Felsenkirchen von Lalibela. Die weltbekannten Kirchen ließ der gleichnamige König aus dem roten Felsgestein schlagen. Sie erinnern in ihrer Form an riesige Monolithen und gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Gänzlich andere Eindrücke erwarten Sie bei einem Besuch der einheimischen Völker im Süden des Landes. Sie unternehmen einen Rundgang durch ein typisches äthiopisches Dorf und lernen die Sitten und Gebräuche der einzelnen ethnischen Gruppen kennen. Darüber hinaus führen Sie viele Rundreisen in den Lebensraum des Konso-Volkes, das an fruchtbaren Berghängen lebt. Fernab von der menschlichen Zivilisation lebt der Nomadenstamm der Dassenech. Die Menschen ernähren sich ausschließlich von selbst angebauten Produkten wie Mais und Hirse. In Turmi statten Sie dem Volk der Hamer einen Besuch ab, die für ihren aufwendigen Körperschmuck und ihre traditionellen Tänze bekannt sind.

Ein Besuch am Langano See führt Sie zu den Ufern eines großen Binnensees im Großen Afrikanischen Grabenbruch. Der hohe Sodagehalt färbt das Wasser des Sees rötlich. Nilpferde, Affen und verschiedene Vogelarten leben am Seeufer. Die meisten Routen zum Langano See führen durch die Shashemene, das Zentrum der Rastafari. Ein spektakuläres Naturerlebnis erwartet Sie am Blauen Nil. Die blauen Nilfälle stürzen hier von der Hochebene bis zu 45 Meter tief über eine Felsabbruchkante. Dieser Besuch wird von der Mehrzahl der Reiseveranstalter mit einem Ausflug zum Tanasee verbunden. Der größte See Äthiopiens ist bekannt für die Inselklöster Ura Kidane Mihret und Azwa Mariam. Beide Klöster stammen aus dem 14. Jahrhundert und sind mit kostbaren Malereien verziert. In den Archiven lagern uralte wertvolle Handschriften. In Abhängigkeit vom Reiseverlauf steht im Rahmen einer Rundreise durch Äthiopien ein Besuch des sogenannten Mercato auf dem Programm. Dabei handelt es sich um den größten Freiluftmarkt auf dem afrikanischen Kontinent.

TOP