Auswandern nach Gambia

Gambia liegt in Westafrika und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Wer plant, in das Land an der Atlantikküste auszuwandern, muss diesen Schritt sorgfältig planen und vorbereiten.

Gambia ist das kleinste Land Afrikas und wird komplett vom Nachbarland Senegal umschlossen. Die Küstenregion ist am dichtesten besiedelt. Im Hinterland befinden sich lediglich einzelne Dörfer, deren Bewohner ein Leben in großer Armut führen. Die meisten Familien schlafen in ihren Hütten auf dem Boden. Verglaste Fenster sind im Hinterland eine Ausnahme und einfache Einrichtungsgegenstände dienen zur Aufbewahrung des wenigen Hab und Guts. Fließendes Wasser und Strom gibt es in den Dörfern im gambischen Hinterland praktisch nicht. Rund die Hälfte der Einwohner muss mit weniger als einem US-Dollar am Tag zum Leben auskommen.

Hauptwirtschaftszweig in dem westafrikanischen Land ist die Landwirtschaft. Rund zwei Drittel der Bevölkerung arbeiten in diesem Bereich. Die größten Anbauflächen für Erdnüsse, Hirse und Mais befinden sich in der fruchtbaren Region des Gambia Rivers. Der größte Fluss des Landes macht die Bewässerung der Felder verhältnismäßig einfach. Der Tourismus ist nach dem Export von Erdnüssen die zweitwichtigste Einnahmequelle Gambias. Wer sich dauerhaft im Land niederlassen will, besitzt in diesem Bereich die besten Aussichten, eine Arbeit zu finden.

Die Infrastruktur in Gambia ist mit europäischen Maßstäben nicht vergleichbar. Befestigte Straßen gibt es nur in der Küstenregion. Ein Schienennetz ist praktisch nicht vorhanden. Die medizinische Versorgung ist mangelhaft und die hygienischen Zustände in den Krankenhäusern sind unzureichend. Die Energieversorgung beruht nahezu ausschließlich auf dem Import von Öl. Diese Abhängigkeit macht das Land anfällig für Preisschwankungen an den internationalen Märkten. Die Amtssprache in Gambia ist englisch. Zur Einreise in das westafrikanische Land benötigen Sie einen Reispass, der mindestens noch sechs Monate Gültigkeit besitzen muss. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise nach Gambia. Es besitzt eine Gültigkeit von bis zu 28 Tagen. Einen längeren Aufenthalt müssen Sie beim gambischen "Immigration Department" beantragen.

TOP