Lodges in Gambia

In den Naturreservaten und den tropischen Regionen am Gambia River entstanden in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Lodges, die sich hervorragend als Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise in der afrikanischen Wildnis eignen.

Gambia Lodges
Gambia Lodges

Insbesondere die Uferregionen des Gambia-Flusses locken zahlreiche Besucher aus den Küstengebieten Gambias ins Landesinnere. Hier erwarten Sie ansprechende Lodges, die in puncto Ausstattung und Komfort mühelos den Vergleich mit ähnlichen Unterkünften in anderen afrikanischen Ländern standhalten. Vogelbeobachtungen, Dschungelausflüge und Angeltouren stehen in dieser Region Gambias auf dem Programm. Lodges in der Nähe des Abuko Nature Reserve eignen sich als Standort, wenn Sie die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des gambischen Nationalparks erkunden wollen.

In den zurückliegenden Jahren liefen in Gambia Bestrebungen, die touristischen Angebote auszubauen und zu erweitern. Im Fokus steht besonders der Ausbau des Netzes an hochwertigen Öko-Lodges in der Region des Gambia Rivers. Dabei wird eine traditionelle afrikanische Bauweise bei der Errichtung der Unterkünfte angewendet. Die Stromerzeugung übernehmen Windräder und Anlagen zur Aufbereitung des Brauchwassers wurden installiert. Beispielgebend für diese Vorgehensweise steht die Mandina River Lodge im Naturreservat Makasutu. Die Häuser schweben über dem Fluss und der Strom wird von Solarzellen erzeugt. Auf zahlreichen der über 200 Inseln im Gambia River werden Hotels und Lodges nach diesem Vorbild errichtet und umgebaut.

TOP