Einreise Kapverden

Die Einreise in den afrikanischen Inselstaat Kapverden erfolgt auf dem Luftweg über einen der internationalen Flughäfen auf den Inseln Sal oder Boa Vista.

Die Inselgruppe der Kapverden liegt knapp 500 Kilometer vor der westafrikanischen Küste im Atlantischen Ozean und die Einreise in das Land erfolgt grundsätzlich auf dem Luftweg. Touristisch am besten erschlossen sind die Inseln Sal und Boa Vista und von Deutschland aus werden die Urlaubsziele mehrmals wöchentlich angeflogen. Den Transport vom europäischen Festland auf die Inseln übernehmen vornehmlich Charter- und Billigfluglinien. Alternativ kann die Einreise auf dem Luftweg über Portugal erfolgen. Von Lissabon bestehen Direktverbindungen auf die Inseln Sao Vicente, Sal und Santiago.

Neben diesen Verbindungen werden von zahlreichen europäischen Städten Charterflugverbindungen auf die Kapverden angeboten. Die Einreise in das Land erfolgt ausschließlich mit einem gültigen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate gültig sein muss. Ein Personalausweis genügt als Ausweisdokument nicht. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass mit Lichtbild. Seit dem 26.06.2012 ist der Eintrag im Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Wer eine Einreise mit einer Privatjacht auf dem Wasserweg plant, ist verpflichtet, die Häfen in Mindelo, Sal oder Praia zu nutzen. Erfolgt die Einreise über einen andern Hafen, droht eine hohe Geldstrafe.

TOP