Medien in Marokko Zeitungen/TV/Internet

In Marokko gibt es unter anderem die französischsprachigen Zeitungen "Le Matin", "Au fait", "Aujourd'hui" und die arabischen Blätter "Al Alam" und "Al Mahhribia". Insgesamt erscheinen in Marokko täglich 42 Zeitungen.

Berichtet wird über Politik, Sport, Fernsehen und Lokales. Vor allem aber steht seit 30 Jahren ein Thema im Mittelpunkt der Berichterstattung: der Westsahara-Konflikt. Der eigenständige Staat Westsahara wurde 1976 ausgerufen und weitestgehend international anerkannt. Marokko beansprucht das Land jedoch als Teil seines eigenen Staatsgebietes.

Das staatliche Fernsehen strahlt sieben Programme aus, deren Qualität allerdings von den meisten Einheimischen als schlecht bezeichnet wird. Freien, unabhängigen Journalismus gibt es im Königreich nicht. Kritische Journalisten leben gefährlich und müssen jederzeit mit Geld- oder Haftstrafen rechnen. Eine große Zahl von Radiosendern sendet in verschiedenen Sprachen.

Etwa die Hälfte der Bevölkerung verfügt über Zugang zum Internet, dessen Nutzung auch in Marokko immer beliebter wird. Rund 30.000 Blogs und 4.000.000 Facebook-Nutzer sprechen eine deutliche Sprache.

TOP