Arbeiten in Namibia

Da Namibia seit jeher ein klassisches Einwanderungsland ist, haben die Behörden in den letzten Jahren die Einwanderungsbestimmungen erheblich erschwert, um einem Zustrom von zu vielen Ausländern vorzubeugen.

Und obwohl das Land zu den reichsten Afrikas zählt, liegt die Arbeitslosenquote bei 30 bis 40 Prozent. Da ist es klar, dass kein großes Interesse an Zuwanderern besteht und zuerst die Namibier selbst bevorzugt werden, wenn es darum geht, eine Stelle zu besetzen. Das heißt, es ist lange nicht mehr so einfach wie früher, nach Namibia auszuwandern oder dort Arbeit zu finden. Falls Sie vorhaben, in Namibia zu arbeiten, dann müssen Sie zuerst einen Arbeitgeber finden, der bestätigt, dass er Sie anstellen wird und dass sich kein Namibier für die ausgeschriebene Stelle eignet. Erst dann können Sie eine Arbeitserlaubnis beantragen und diese wiederum benötigen Sie für die Beantragung eines entsprechenden Visums. Für einen erfolgreichen Visumsantrag müssen Sie außerdem ausreichend finanzielle Mittel für den Fall einer Rück-Übersiedlung nach Europa vorweisen können. Alle genauen Angaben dazu sowie zu allen benötigten Papieren (Arbeitserlaubnis, Führungszeugnis, ärztliches Attest etc.) finden Sie auf der Seite der namibischen Botschaft in Deutschland unter www.namibia-botschaft.de

Falls Sie sich trotzdem nach einer Stelle in Namibia umschauen wollen, dann sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass das Lohnniveau in Namibia deutlich unter dem liegt, was Sie von Europa beziehungsweise von Deutschland gewohnt sind und dass es auch keine gesetzlich geregelte Arbeitslosenversicherung gibt. Als Vorteil kann eventuell angesehen werden, dass es in Namibia einige deutschsprachige Unternehmen gibt, die auch explizit nach deutschsprachigen Mitarbeitern suchen und dabei gerne Muttersprachler bevorzugen. Auch im Tourismus kann es durchaus von Vorteil sein, wenn Sie nicht nur Englisch fließend beherrschen, sondern Deutsch Ihre Muttersprache ist.

Die deutschsprachige Allgemeine Zeitung in Namibia hat auf ihrer Internetpräsenz ein Forum zum Thema Auswandern und Arbeiten http://www.az.com.na/interaktiv/forum/viewtopic.php?id=48, wo Sie sich mit Gleichgesinnten austauschen können. Das Forum ist allerdings nicht gerade auf dem neuesten Stand, was bezeichnend für die allgemein recht schwierige Situation auf dem Arbeitsmarkt vor Ort sein kann.

TOP