Feiertage, Events und Festivals in Namibia

In Namibia gelten neben den gesetzlich festgelegten Feiertagen auch die hohen christlichen Feiertage zu Weihnachten sowie zu Ostern und zu Christi Himmelfahrt.

Wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, dann ist per Gesetz vorgeschrieben, dass der darauffolgende Montag ein Feiertag zu sein hat. Eine weitere Besonderheit in Namibia ist, dass jährlich zusätzliche Feiertage durch den Präsidenten festgelegt werden können. Daher kann es also durchaus vorkommen, dass es mehr als die gesetzlich festgelegten zwölf Feiertage pro Jahr gibt.

Im Mai gibt es gleich drei Feiertage, wobei der Tag der Arbeit am 1. Mai und der Cassinga-Tag (in Erinnerung an das Massaker von Cassinga 1978) am 4. Mai gerne für ein langes Wochenende beziehungsweise eine verkürzte Woche genutzt werden. Sollten Sie während dieser Zeit in Namibia unterwegs sein, ist es also anzuraten, Unterkünfte und dergleichen im Voraus zu buchen.

Dasselbe gilt für Ostern und ganz besonders für Weihnachten und Neujahr, wenn nicht nur die Namibier, sondern auch die Südafrikaner ihre langen Sommerferien haben und dann viele Resorts und Nationalparks überlaufen sind. Selbst Busse sollten im Voraus gebucht werden, falls Sie an einem bestimmten Tag von A nach B kommen wollen und dafür öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchten.

Einmal im Jahr findet in der Hauptstadt der Windhoek Carnival statt. Er orientiert sich stark am traditionellen Kölner Karneval und der Mainzer Fastnacht und wird nicht nur inklusive Prinzenpaar alljährlich seit 1952 begangen, sondern gilt auch als wichtigstes kulturelles Ereignis von Windhoek. Ein weiteres Fest deutschen Ursprungs, das unweigerlich seinen Weg bis hierher gefunden hat, ist das Oktoberfest. Es wird, anders als in Deutschland, tatsächlich im Oktober gefeiert und Sie haben die Wahl zwischen mehreren Veranstaltungsorten, etwa in Windhoek oder Swakopmund.

Falls Sie von Karneval und Oktoberfest schon in Deutschland genug haben und nach Namibia gekommen sind, um Neues zu entdecken und zu erleben, sollten Sie Ihre Reise für den August planen. Ende August findet alljährlich der Herero Day (auch als Maherero Day bekannt) in Okahandja im Zentrum von Namibia statt. In farbenprächtigen Trachten ziehen die Herero durch die Straßen, um ein Gedenkfest für ihre verstorbenen Kriegshelden zu feiern und sie bieten dabei einen prachtvollen Anblick.

An der Küste ist der Küska – der Küsten-Karneval – ein Highlight, das jährlich im August stattfindet. Auch dieser Karneval orientiert sich am deutschen Vorbild, er findet allerdings Ende August statt.

Im Februar 2012 fand in Brandberg das erste Heißluftballon-Festival statt und eine Wiederholung ist geplant.

Spitzkoppe ist im Juli Austragungsort des "Crystal Nexus Change 2012". Dabei handelt es sich um ein fünftägiges Musikfestival mit namibischen, südafrikanischen und internationalen DJs, das im Zeichen eines bewussten Wahrnehmens unserer Umwelt und der Natur stattfindet.

TOP