Einreise nach Namibia

Der einzige internationale Flughafen in Namibia ist der Flughafen Hosea Kotako, rund 45 Kilometer östlich der Hauptstadt Windhoek.

Die namibische Fluggesellschaft Air Namibia bietet sechs Mal pro Woche Direktflüge von/nach Frankfurt an und Air Berlin fliegt zwei Mal wöchentlich von München über Berlin nach Windhoek – ein Flug nach Namibia mit der Air Berlin ist allerdings nur zu bestimmten Jahreszeiten möglich.

Zahlreiche weitere Fluglinien bieten Verbindungen über Johannesburg an. Aufgrund der großen Distanzen im Land gibt es in allen wichtigen Orten Flughäfen oder Flugplätze. Falls Sie auf dem Landweg einreisen, beispielsweise von Botswana oder Südafrika kommend, stehen Ihnen zahlreiche Grenzübergänge zur Auswahl.

Sie benötigen für die Einreise lediglich einen Pass, der mindestens sechs Monate nach Ausreise noch gültig ist. Falls Sie nicht vorhaben, länger als drei Monate im Land zu bleiben, dann erhalten Sie das nötige Visum bei der Einreise – sowohl am internationalen Flughafen in Windhoek (seien Sie hier darauf vorbereitet, dass Sie ein Rückflug-Ticket vorweisen können müssen) als auch an allen größeren Grenzübergängen, egal ob Sie aus Südafrika, Sambia, Botswana oder Angola kommen.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einer Einreise mit dem Mietwagen aus einem Nachbarstaat eine schriftliche Genehmigung des Autovermieters vorlegen müssen, sonst dürfen Sie die Grenze nicht passieren.

Stand: Juni 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP