Feiertage, Events und Festivals in Südafrika

Südafrika ist mit zahlreichen gesetzlichen Feiertagen gesegnet. Viele dieser Feiertage gehen aus der jüngeren Geschichte Südafrikas hervor und sind im "Public Holidays Act" aus dem Jahr 1994 festgeschrieben. Folgende Feiertage gelten für das ganze Land. Sollten sie auf einen Sonntag fallen, so werden sie automatisch auf den folgenden Montag "verschoben", damit die arbeitende Bevölkerung auf jeden Fall einen freien Tage genießen kann:

  • 01.01. Neujahrstag
  • 21.03. Tag der Menschenrechte
  • beweglich Karfreitag
  • beweglich Ostermontag
  • 27.04. Freedom Day (Gedenktag an die ersten freien Wahlen in Südafrika nach Abschaffung der Apartheid am 27.04.1994)
  • 01.05. Tag der Arbeit
  • 16.06. Youth Day (Gedenktag an den Aufstand in Soweto am 16.06.1976)
  • 09.08. National Women’s Day (Gedenktag an den Demonstrationsmarsch südafrikanischer Frauen gegen die herrschenden Passgesetze am 09.08.1956)
  • 24.09. Heritage Day (Tag zur Besinnung auf die zahlreichen unterschiedlichen Kulturen, die die Regenbogennation bilden; an diesem Tag wird auch der nationale "Braai-Tag" begangen)
  • 16.12. Day of Reconciliation (Tag zur Förderung der Versöhnung unter den einzelnen Völkern sowie zur Förderung der nationalen Einheit; zu Apartheid-Zeiten wurde am 16. Dezember der "Day oft he Vow" – "Tag des Eides" – in Gedenken an den Sieg der niederländisch-stämmigen Vortrekker über die Zulus am 16.12.1828 begangen)
  • 1. Weihnachtsfeiertag 25.12.
  • 2. Weihnachtsfeiertag 26.12.

Außerdem gibt es noch den " Mandela Day". Er ist zwar kein offizieller Feiertag, wird aber dennoch seit 2008 im ganzen Land jedes Jahr am 18. Juli, dem Geburtstag Nelson Mandelas, begangen. An diesem Tag wird nicht nur das Lebenswerk Mandelas gewürdigt, sondern es werden auch Demokratie, Gleichheit und Freiheit gefeiert – Werte, die im alten Südafrika bis zu Mandelas Wirken nichts galten – und die Menschen werden dazu inspiriert, einander Gutes zu tun.

Die langen Sommerferien finden in Südafrika über Weihnachten und Neujahr statt. In diesen Wochen befinden sich viele Südafrikaner im Urlaub oder auf Reisen. Sollten Sie während dieser Zeit in Südafrika unterwegs sein, ist es daher unbedingt anzuraten, Unterkünfte, Transportmittel und verschiedene Touren wie etwa Safaris, früh genug im Voraus zu buchen, um keine bösen Überraschungen – volle Hotels und überfüllte Nationalparks – zu erleben. Dasselbe gilt für Ostern und auch die anderen Ferienzeiten (Winterferien Ende Juni/Anfang Juli und Frühjahrsferien Ende September/Anfang Oktober). Die Südafrikaner sind ausgesprochen gerne im eigenen Land unterwegs und sie lieben den Busch. Vor allem Campingplätze sind daher häufig ausgebucht. Flüge, aber auch Busse und Unterkünfte sind zu diesen Zeiten erheblich teurer als in den restlichen Monaten des Jahres.

TOP