Stellenbosch - Zentrum des Weinanbaus

Stellenbosch ist nach Kapstadt die zweitälteste Stadt Südafrikas und ein Zentrum des Weinanbaus. Zahlreiche Gebäude aus der Kolonialzeit prägen das Stadtbild von Stellenbosch.

Stellenbosch
Stellenbosch - Zentrum des Weinanbaus

Rund 50 Kilometer nördlich von Kapstadt liegt eine liebliche Gegend, die von sanften grünen Hügeln und einem milden Klima geprägt ist. In einem fruchtbaren Tal wurde im Jahr 1679 die Stadt Stellenbosch am Ufer des Eerste Flusses gegründet. Gründungsvater war der Gouverneur der damaligen Kapprovinz Simon van der Stel. Die Siedlung entstand wegen der Notwendigkeit, landwirtschaftliche Anbauflächen zu schaffen, um die Versorgung der wachsenden Einwohnerzahl in Kapstadt zu gewährleisten. Mit dem fruchtbaren Tal war der ideale Ort für dieses Vorhaben gefunden. Bis ins 19. Jahrhundert sicherten landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region um Stellenbosch außerdem den Nachschub für die Schiffe der holländischen Ostindien Kompanie. Heute ist Stellenbosch eine Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern, die ihren Charme und ihre Ausstrahlung über die Jahrhunderte gerettet hat.

Stellenbosch gehört zu den bekanntesten Weinanbaugebieten Südafrikas. In dem milden Klima gedeihen ausgezeichnete Trauben, aus denen hervorragende Weine produziert werden. Mühelos halten die Weine aus der Region jedem internationalen Vergleich problemlos stand. Der Weinanbau in der Region besitzt eine lange Tradition, die mit der ersten Besiedlung dieses Landstrichs ihren Anfang nahm. Einen wichtigen Beitrag leisteten im 17. Jahrhundert französische Hugenotten, die sich in der Region von Stellenbosch ansiedelten und mit dem systematischen Weinanbau begannen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte der Weinanbau in Stellenbosch einen kurzen Aufschwung, bevor die Sanktionen, die wegen der Apartheid verhängt wurden, zu einem Niedergang dieses Wirtschaftszweiges führten. Nach Beendigung dieser Politik kam es zu einer Wiederbelebung der Weinherstellung und die Tropfen aus der Region begannen zum ausgehenden 20. Jahrhundert, sich international zu etablieren. Heute existieren mehr als 120 Weingüter in der Region, denen Sie bei einem Aufenthalt in Stellenbosch einen Besuch abstatten können. Probieren Sie bei einer Verkostung die hochwertigen Erzeugnisse aus der Region und überzeugen Sie sich von der hohen Qualität der in Stellenbosch produzierten Weine.

Stellenbosch hat sich den Charme der Kolonialzeit bewahrt und in der Innenstadt finden Sie zahlreiche Gebäude, die noch aus der Zeit der ersten Besiedlung stammen. Die ersten Siedler waren Europäer. Aus diesem Grund mutet das Stadtbild sehr europäisch an. Ein Rundgang durch die Innenstadt führt Sie vorbei am Dorp Museum. In diesem Freilichtmuseum wurden die vier schönsten Häuser aus der Zeit der holländischen Ostindien-Kompanie zusammengefasst. Sie wurden aufwendig restauriert und mit originalen Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus dieser Zeit ausgestattet. Die älteste Kirche der Stadt befindet sich im östlichen Teil des Stadtzentrums. Die "Moederkerk" wurde im Jahr 1772 errichtet und knapp 100 Jahre später von einem deutschen Architekten im neugotischen Stil umgebaut. Charakteristisch für die Architektur der gesamten Provinz Westkap sind die strahlend weißen Fassaden. Sehenswertes Gebäude im Süden von Stellenbosch ist das "Erfurt House". Die im viktorianischen Stil erbaute Villa stammt aus dem Jahr 1876.

Die Region um Stellenbosch ist touristisch hervorragend erschlossen. Sie finden Hotels sämtlicher Preiskategorien, gemütliche Pensionen und familiär geführte B & B Unterkünfte. Zahlreiche Weingüter verfügen über Gästebetten und einen Restaurantbetrieb. Besonders stilvoll übernachten Sie im ältesten Hotel Südafrikas. Das "d’Ouwe Werf" wurde bereits im Jahr 1802 gegründet. Die ausgezeichnete südafrikanische Küche genießen Sie in einem der zahlreichen Restaurants in der Innenstadt. Zum traditionellen Rinder- oder Straußensteak passen die einheimischen Weine hervorragend. Der alte Stadtkern von Stellenbosch lädt zu einem Bummel ein. In kleinen Boutiquen und Kunstgalerien finden Sie einige ausgefallene Mitbringsel und Souvenirs. In der Market Street befindet sich die Touristeninformation von Stellenbosch. Hier können Sie eine geführte Tour durch die Altstadt buchen oder sich einem Ausflug in die Weinregion anschließen. Noch als Geheimtipp gelten die traumhaft gelegenen Golfplätze in der Umgebung der Stadt. Auf mehreren Plätzen haben Sie in Ihrem Urlaub die Gelegenheit, Ihr Handicap zu verbessern.

TOP