Sansibar - Gewürzinsel mit Traumstränden

Sansibar ist ein Inselarchipel vor der Ostküste Tansania und mit seinen weißen tropischen Sandstränden ein Traumziel für einen Badeurlaub in dem afrikanischen Land.

Tansania Sansibar 480pix
Sansibar - Gewürzinsel mit Traumstränden

Der Inselarchipel Sansibar erlangte bereits vor Jahrhunderten große Bedeutung als Handelsplatz. Persische Handelsreisende nutzten die Inseln mit den geschützten Häfen als Stützpunkt für ihre Handelsbeziehungen mit den ostafrikanischen Städten. Zu Beginn der Neuzeit entwickelte sich Sansibar zum bedeutendsten Handelsplatz für Gewürze, Elfenbein und Sklaven aus Schwarzafrika. Die arabische Präsenz prägte damals die Architektur in den Siedlungen der Inselgruppe. Auf Sansibar entstand die erste Moschee auf der Südhalbkugel der Erde. Mit Beginn der Kolonialisierung eroberten die Portugiesen die Insel, bis sie im Jahr 1698 an den Sultan von Oman fiel. In dieser Zeit lebte der Gewürzhandel auf. Im Jahr 1913 wurde Sansibar zum britischen Protektorat und erlangte erst 1963 die Unabhängigkeit. Heute besitzt die Inselgruppe den Status eines halbautonomen Staates innerhalb Tansanias und ist mit seinen endlosen weißen Stränden und der tropischen Vegetation für Urlauber aus der ganzen Welt ein Traumziel unter südlicher Sonne.

Durch die Schaffung einer guten touristischen Infrastruktur entwickelte sich Sansibar zu einem beliebten Reiseziel für Badeurlauber. Auf dem Archipel finden sie Unterkünfte jeder Art und für jeden Geldbeutel. Von der einfachen Hütte am Strand bis zum Luxusresort stehen Ihnen unzählige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Hauptstadt Sansibars ist Stone-Town. Das größte Kapital des Sansibar-Archipels sind die herrlichen weißen Strände mit ihrem tropischen Ambiente. Zu den beliebtesten Stränden gehört der Jambiani Beach im Osten der Hauptinsel. Kilometerweit zieht sich der breite weiße Sandstrand am Meer entlang. Die zahlreichen bunten Korallenriffe sind ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Besonders attraktiv ist der Strand bei Ras Nguwi im Norden Sansibars. Hier haben Sie die Gelegenheit, sowohl den Sonnenauf- als auch den Sonnenuntergang zu beobachten. Es werden Tauchkurse, Schnorchelausflüge und Nachttauchgänge angeboten. Wracktauchen ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung rund um Stone-Town. Als weitere Wassersportarten erfreuen sich Hochseeangeln und Segeln in den Gewässern großer Beliebtheit. Einsteigerkurse für Segler und Angelausflüge werden in zahlreichen Orten angeboten.

Neben traumhaften Stränden und vielen Wassersportmöglichkeiten erwarten Sie auf Sansibar zahlreiche attraktive Ausflugsziele. Im historischen Stadtzentrum der Inselhauptstadt Stone-Town begegnen Ihnen Einflüsse persicher, indischer, arabischer und afrikanischer Kultur. Das Gebäudeensemble im Altstadtkern wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe ernannt. Die lange Geschichte Sansibars als wichtigster Handelsplatz für Gewürze im gesamten östlichen Teil des Indischen Ozeans können Sie auf einer Gewürztour nachvollziehen. Geführte Touren dieser Art werden auf den Inseln angeboten. Dabei besuchen Sie die ausgedehnten Gewürzplantagen und historischen Handelsplätze. Noch heute wird der überwiegende Teil der auf Sansibar produzierten Gewürze in alle Welt exportiert. Pfeffer, Ingwer, Zimt und Gewürznelken zählen zu den Exportschlagern des Inselreiches. Prison Island ist eine kleine Insel vor der Küste. Im Rahmen einer geführten Tour besichtigen Sie ein ehemaliges britisches Gefängnis aus der Kolonialzeit. Auf der Insel sind darüber hinaus die imposanten Riesenschildkröten beheimatet.

Sansibar ist ein Naturparadies mit abwechslungsreichen Landschaften und einer atemberaubenden Unterwasserwelt. Die Westküste des Archipels ist von atollartigen Buchten mit einem schmalen vorgelagerten Riff geprägt. Unweit des Strandes stürzt das Meer in gewaltige Tiefen ab. Ein anderes Bild erwartet Sie an der Ostküste. Die langen Strände werden nur selten unterbrochen und an einigen Stellen herrscht vor dem Innenriff eine mächtige Brandung. Unter Tauchern und Schnorchlern gilt Sansibar noch immer als Geheimtipp. Die unberührten Korallenriffe präsentieren sich farbenfroh und mit einer riesigen Artenvielfalt. Tigerhaie, Bullenhaie und Walhaie tummeln sich in den Gewässern des Archipels. Die Strände werden regelmäßig von einer großen Anzahl Meeresschildkröten zur Eiablage aufgesucht. Auf Sansibar entstand in den letzten Jahren ein dichtes Netz an Hotelanlagen und Ferienresorts. Die Preise und das Niveau der Anlagen weist ein deutliches Ost-West-Gefälle auf, wobei Sie die preiswertesten Unterkünfte im Westen der Inselgruppe finden.

TOP