Tauchen in Tunesien

Silbrig glänzende Fischschwärme, farbenprächtige Korallen und alte Schiffswracks – Tunesien empfängt Sie mit einer weitestgehend intakten Unterwasserwelt und mehr als 20 Tauchbasen an der Mittelmeerküste.

Die farbenprächtige Unterwasserwelt vor der tunesischen Küste ist dank aktiver Umweltschutzmaßnahmen in einem erstklassigen Zustand. Im klaren Wasser erwarten Sie intakte Ökosysteme, die Sie mit einer großen Artenvielfalt empfangen. Weite Teile der Unterwasserwelt vor der Küste sind weitestgehend unerforscht und für Taucher bieten sich fantastische Möglichkeiten für Entdeckungsreisen unter der Wasseroberfläche. Schiffswracks aus dem Mittelalter und aus beiden Weltkriegen liegen an vielen Orten vor der Küste, und Tauchgänge zu den versunkenen Schiffen lassen die Herzen von Tauchanfängern und erfahrenen Unterwasserforschern gleichermaßen höher schlagen.

Zu den beliebtesten Tauchrevieren gehören die Regionen von Monastir, Sousse, Mahdia, Bizerte und die Insel Djerba. Bereits wenige Meter unter der Wasseroberfläche breitet sich vor Ihnen eine farbenprächtige Welt mit Fischschwärmen, Felslandschaften und Korallenstöcken aus. Zahlreiche Tauchbasen bieten Ausflüge in die Unterwasserwelt an und vermitteln Neueinsteigern in professionellen Tauchkursen das nötige Grundlagenwissen. In Anfängerkursen lernen Sie den korrekten Umgang mit der Ausrüstung und das richtige Verhalten während des Tauchganges. In Tunesien haben Sie die Möglichkeit, einen Tauchschein erster oder zweiter Klasse zu machen. Ausgerüstet mit modernem Equipment und unter Leitung erfahrener Tauchlehrer begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise in die blaue Tiefe.

In den mehr als 20 Tauchbasen an der tunesischen Mittelmeerküste wird neben Arabisch auch Englisch, Französisch und Deutsch gesprochen. Es werden Schnupperkurse und verschiedene Tauchpakete angeboten, die vom Wracktauchen bis zum nächtlichen Tauchgang reichen. Geöffnet haben die meisten Tauchschulen und Diving-Center von April bis Oktober. Zur Ausstattung der tunesischen Tauchbasen gehören in der Regel Schnellboote, mit denen Sie in kurzer Zeit die fischreichen Tauchreviere vor der Küste erreicht haben. Während Sie in der Region rund um Tabarka zahlreiche Korallenbänke und versteckte Buchten erwarten, sind die Highlights auf der Insel Djerba gut erhaltene Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg, die heute von Tintenfischen, Zackenbarschen und Muränen bewohnt werden.

Im Rahmen eines Tauchurlaubs übernachten Sie in einem Hotel oder einer Appartementanlage in unmittelbarer Strandnähe. Bei einigen Reiseveranstaltern können Sie bereits vor Urlaubsbeginn Tauchpakete buchen. Die Anmietung der Ausrüstung und eine Einweisung in die Verhaltensregeln unter der Wasseroberfläche sind in diesem Fall bereits im Reisepreis enthalten. Einige tunesische Tauchbasen bieten ihren Gästen ein Pauschalarrangement an, das den Transfer von der Unterkunft, die Leihgebühr für das Equipment und ein oder mehrere begleitete Tauchgänge einschließt. Auf diese Weise lernen Sie die faszinierende Unterwasserwelt vor der Küste Tunesiens in Ihrem Urlaub kennen.

TOP