Hangzhou - eines der attraktivsten Reiseziele Chinas

Mit dem landschaftlich reizvollen Westsee und dem Kaiserkanal zählt die Stadt Hangzhou zu den attraktivsten Reisezielen in China. Schon Marco Polo beschrieb die Stadt in seinen Aufzeichnungen als "Paradies auf Erden".

Hangzhou
Hangzhou - eines der attraktivsten Reiseziele Chinas

Hangzhou ist eine wirtschaftlich blühende Metropole und liegt rund 180 Kilometer südwestlich von Shanghai an der Flussmündung des Qiantang. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Zhejiang und die Heimat von rund 7 Millionen Menschen. Als eine der wichtigsten Produktionsstätten chinesischer Seide erlangte die Region bereits im Mittelalter hohe Bekanntheit auf dem europäischen Kontinent. Noch heute besitzt dieser Wirtschaftszweig große Bedeutung für die Stadt. Das Klima in Hangzhou ist subtropisch. Heiße Sommer werden von einem milden Frühling und Herbst begleitet. Im Winter kann es mitunter unangenehm kalt werden. Als wichtiger Handelsknotenpunkt zwischen Shanghai und dem westlichen Hinterland besitzt Hangzhou aufgrund seiner Lage eine große strategische Bedeutung für die Wirtschaft Chinas.

Die Millionenmetropole gilt als die Wiege der chinesischen Zivilisation. Die sogenannte "Liangzhu-Kultur" kann über einen Zeitraum von 4.700 Jahren nachgewiesen werden. Erste Aufzeichnungen über die Stadt als Siedlungsort reichen bis in das Jahr 221 v. Chr. zurück. Im 12. und 13. Jahrhundert fungierte Hangzhou als Hauptstadt und Regierungssitz der südlichen Song-Dynastie. Im 13. Jahrhundert traf der Reisende Marco Polo in der Stadt ein und beschrieb sie in seinen Aufzeichnungen als "Paradies auf Erden". Damals besaß Hangzhou den weltweit größten Hafen. Durch Sedimentablagerungen verlandete die Bucht im Lauf der Jahrhunderte und Hangzhou verlor seine Bedeutung als Hafenstadt. Zu Beginn des 7. Jahrhunderts wurde der Kaiserkanal bis in die Stadt verlängert. Es erfolgte ein rascher wirtschaftlicher Aufschwung. Die Stadt wurde zum bedeutendsten Handelspunkt im südlichen China. Hangzhou zählt bis heute zu den sieben alten Kaiserstädten Chinas. Eine lange Tradition in der Region hat der Teeanbau. Der Drachenbrunnen Tee gehört zu den besten Teesorten Chinas. Er wird im hügeligen Bergland in der Umgebung der Stadt geerntet. Benannt ist die Teesorte nach einer alten Quelle am Ortsrand.

Die bekannteste Attraktion der Stadt und gleichzeitig eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Chinas ist der Westsee. Das 500 Hektar große Gewässer ist an drei Seiten von grünen Bergen umgeben und öffnet sich an einer Seite in Richtung Stadt. Durch seine idyllische Lage verzauberte der Westsee bereits die chinesischen Kaiser verschiedener Dynastien. Drei kleine Pagoden befinden sich in dem flachen Gewässer. Sie besitzen eine hohe Symbolkraft und ihre Silhouette ziert die Rückseite einer chinesischen Banknote. Seit 2011 gehört der Westsee zum Weltnaturerbe der UNESCO. Sie können das Gebiet mit dem Fahrrad erkunden oder an seinem Ufer ein Boot mieten. Zahlreiche Tempel und Pagoden warten in den Uferregionen auf Ihren Besuch. Eine Attraktion in der Nähe der Qiantang-Jiang-Brücke ist die Pagode der Sechs Harmonien. Das Bauwerk befindet sich südlich des Sees und wurde bereits im 10. Jahrhundert errichtet. Im 12. Jahrhundert wurde die Pagode zerstört und anschließend neu errichtet. In ihrem Innenraum können Sie kunstvolle Fresken aus der Zeit ihrer Erbauung bewundern.

Einen Einblick in die chinesische Lebensweise erhalten Sie bei einem Besuch der Altstadt von Hangzhou. Kleine Geschäfte und Läden drängen sich aneinander und es herrscht ein buntes Gewusel in den Gassen. Seidenschals, Jadefiguren, Porzellankunstwerke und Schmuck werden in den Boutiquen und an den Ständen angeboten. An vielen Stellen finden Sie kleine Imbisswagen, die sich in ihrem Angebot deutlich von europäischen Maßstäben unterscheiden. Entenköpfe, Hühnerfüße und Schlangen werden direkt auf der Straße zubereitet und verzehrt. Wenn Ihnen die Kost zu ausgefallen ist, können Sie auf leckere Teigtaschen oder gebackene Bananen zurückgreifen. Sehenswert ist das alte Gebäude der Hu Qingyu-Apotheke in der Fußgängerzone. Hier befindet sich ein Museum für traditionelle chinesische Medizin und Sie können die nach alter Rezeptur zubereiteten Heilmittel kaufen. Eine grüne Oase in der Stadt ist der Huagang Park. Werfen Sie einen Blick in den Blumenteich. In dem flachen Wasser tummeln sich Hunderte Goldfische, deren Zucht sich schon die kaiserlichen Herrscher der Song-Dynastie widmeten.

TOP