Shanghai - Tradition trifft Moderne

Die chinesische Metropole Shanghai gehört zu den dynamischsten Städten der Welt und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Während die Long-Hua-Pagode aus dem ersten Jahrtausend das alte China verkörpert, zeugen die rasant wachsenden Wolkenkratzer im Zentrum von der Aufbruchstimmung in Shanghai.

Shanghai
Shanghai - Tradition trifft Moderne

Shanghai ist das unumstrittene wirtschaftliche Zentrum Chinas. Rund 15 Millionen Einwohner zählt die Metropole an der Ostküste und jährlich nimmt die Bevölkerungszahl zu. Die Stadt liegt am Mündungsdelta des Yangtze und wird vom Huangpu-Fluss in zwei Teile geteilt. Puxi und Pudong heißen die Stadtteile zu beiden Seiten des Flusses und der mächtige bis zu 700 Meter breite Strom ist die Hauptwasserstraße Shanghais. In Shanghai herrscht subtropisches Klima, das wegen der Nähe zum Ostchinesischen Meer maritimen Einflüssen unterworfen ist. Die heißen Sommermonate sind von feucht-warmer Witterung geprägt. In dieser Zeit treten häufig Taifune auf, die zum Teil sehr ergiebige Niederschläge mit sich bringen. Die Winter sind in Shanghai feucht-kalt. Nur selten sinken die Temperaturen unter die 0 Grad Marke.

Die lange Geschichte Shanghais lässt sich rund 6.000 Jahre zurückverfolgen. Erste Siedlungsspuren gehen auf den Zeitraum von etwa 4.000 v.Chr. zurück. Im Jahr 960 wurde die heutige Stadt erstmals erwähnt. Die wirtschaftliche Bedeutung entwickelte sich aus der unmittelbaren Lage am Meer. Shanghais Hafen war eine Drehscheibe für den Baumwollhandel im ostasiatischen Raum. Wechselnde Kolonialherren bestimmten bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts die Geschicke der Handelsstadt. Die Millionengrenze überschritt die Metropole zum Beginn des 20. Jahrhunderts. In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts entschied die politische Führung Chinas, Shanghai als wirtschaftliches Zentrum des Landes zu etablieren. Mit der zunehmenden Öffnung des Landes setzte in der Hafenstadt ein beispielloser ökonomischer Aufschwung ein, der von einem bis heute andauernden Bauboom begleitet wurde. Der Containerhafen der Millionenmetropole ist der größte seiner Art weltweit. Die rasant wachsende Zahl an Zuwanderern führte zu einer hoffnungslosen Überbevölkerung mit allen negativen Begleiterscheinungen wie Lärmbelastung, Umweltverschmutzung und Smog.

Shanghai ist eine dynamische Metropole. Futuristische Wolkenkratzer entstehen innerhalb kürzester Zeit und mit dem Shanghai World Financial Center befindet sich das höchste Bauwerk Chinas in der Hafenstadt. Mit einer Höhe von 492 Metern überragt das Gebäude den 421 Meter hohen Jin Mao Tower und den 468 Meter hohen Oriental Pearl Tower. Gläserne Shoppingmeilen ziehen sich kilometerlang durch die Innenstadt. Nangji-Lu ist die berühmteste Einkaufsstraße in der chinesischen Metropole. Die meisten Sehenswürdigkeiten Shanghais finden Sie im Stadtteil Puxi. Hier befinden sich das französische Viertel und der bekannte Yu-Garten. Die harmonisch abgestimmte Gartenanlage stammt aus dem 16. Und 17. Jahrhundert und zählt zu den berühmtesten Gärten Chinas. Ein eindrucksvolles Beispiel chinesischer Baukunst der Kaiserzeit ist die Long-Hua-Pagode. Sie stammt aus der Zeit der Song-Dynastie, die von 960-1279 die Geschicke des großen Reiches lenkte. Zu den wichtigsten religiösen Bauwerken der Stadt gehört der Jadebuddha-Tempel im Jing'an Distrikt. Er stammt aus dem Jahr 1882. Die sitzende Buddha-Statue im Tempel besitzt ein Gewicht von rund drei Tonnen.

Einige grüne Oasen bieten den Einwohnern von Shanghai die Möglichkeit, dem städtischen Leben für kurze Zeit zu entfliehen. Die Gründung des Huangpu-Parks geht auf die britische Kolonialzeit zurück. Er befindet sich am Zusammenfluss des Huangpu-Flusses und des Suzhou-Kanals. Der Botanische Garten in Shanghai beherbergt mehr als 9.000 Pflanzenarten. Die Attraktion sind zwei Granatapfelbäume, die bereits im 18. Jahrhundert gepflanzt worden sein sollen und noch heute Früchte tragen. Der Veranstaltungskalender Shanghais ist jedes Jahr randvoll gefüllt. Das Tempelfest und das Drachenbootfest können auf eine lange Tradition zurückblicken. Ergänzt werden diese wichtigen Festivitäten durch zahlreiche Musik- und Filmfestivals und sportliche Großveranstaltungen. Anhänger der chinesischen Küche erfahren in der Metropole besondere Gaumenfreuden. Mit frischen Zutaten aus dem Meer und Produkten aus ländlichen Gebieten werden kulinarische Spezialitäten angeboten, die sich feurig-scharf oder süß-sauer präsentieren.

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Karte China.

TOP