Flughäfen und Fährhäfen in Indien

Die meisten Direktflüge aus Europa landen in Delhi, Mumbai, Bangalore, Hyderabad oder Kalkutta und zwar in der Regel zwischen 00:00 Uhr und 04:00 Uhr morgens. Dabei beträgt die Flugzeit von Frankfurt nach Delhi circa siebeneinhalb Stunden.

Weitere internationale Flughäfen befinden sich in Jaipur, Patna, Gaya, Chennai, Trivandrum, Kochi, Tiruchirappalli, Coimbatore, Kozhicode, Goa, Amritsar, Ahmedabad, Varanasi und Lucknow. Fast alle Fluggesellschaften bieten darüber hinaus auch Inlandsflüge an, und wegen der großen Entfernungen ist es oft sinnvoll, die Strecken mit dem Flieger zurückzulegen. Falls Sie mehrere Flüge innerhalb des Landes planen, sollten Sie die jeweilige Gesellschaft um die Ausstellung eines Flugpasses bitten. Viele Airlines bieten diese Dokumente zeitlich und/oder regional begrenzt an, da sie das Fliegen preisgünstiger machen.

Fähren zählen ebenfalls zu den wichtigen Transportmitteln, denn Indien besitzt zahlreiche Häfen an der Küste und im Inland, die je nach Größe sowohl für den Außenhandel als auch zur Beförderung von Touristen dienen. Es gibt verschiedene Fährlinien, die zahlreiche Häfen in ganz Asien verbinden. Eine Möglichkeit, über den Seeweg von Europa nach Indien zu reisen, ist die Mitfahrt auf einem Frachter. Einige Reedereien bieten Mitfahrgelegenheiten an.

Allerdings ist diese Überfahrt meistens mit Umwegen über andere Länder verbunden, daher ist sie keine zeitsparende Alternative. Auf den großen Flüssen innerhalb des Landes, wie zum Beispiel dem Ganges, dem Indus und dem Brahmaputr, können Touristen Flusskreuzfahrten buchen und auf einer Rundreise abgelegene exotische Gegenden und historische Stätten erleben sowie seltene Tiere beobachten.

TOP