Geografie/Zeitzone/Karte Indien

In geografischer und klimatischer Hinsicht ist Indien ein Land der Gegensätze. Die Landschaftsvielfalt der einzelnen Landesteile reicht von schneereichen Gebirgen und ausgedehnten Waldgebieten über trockene Wüstenregionen bis zu tropischen Regenwäldern.

Karte Indien

Die Republik, die aus 28 Bundesstaaten besteht, liegt auf dem Indischen Subkontinent in Südasien zwischen der Arabischen See und dem Golf von Bengalen.

Indien ist das siebtgrößte Land der Erde und damit mehr als neunmal so groß wie Deutschland. Es grenzt an Pakistan, China, Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesch. Im Norden und Nordosten bildet das Himalaya-Gebirge die natürliche Grenze des Landes, die es vom restlichen Asien trennt. Direkt an der indischen Westküste erheben sich mit den Westghats ebenfalls gewaltige Gebirge. Daran schließt sich eine Hochebene an, die langsam zur Ostküste abfällt. Im Süden werden die Küsten vom Indischen Ozean umspült.

Die Seegrenze beträgt etwa 7.516 Kilometer, die Landesgrenze ist um die 15.200 Kilometer lang. Zudem gibt es drei dem Subkontinent vorgelagerte Inselgruppen, die ebenfalls zu Indien gehören: Die Andamanen und die Nikobaren im Golf von Bengalen und die westlich gelegenen Lakkadiven im Arabischen Meer.

TOP