Indien - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Vorgeschriebene Impfungen für eine Reise nach Indien gibt es nicht, doch eine Vorsorge gegen Tetanus, Polio, Hepatitis A und B und Typhus ist generell sinnvoll.

Bei Fragen zu diesen und anderen Impfungen wenden Sie sich am besten rechtzeitig vor Ihrer Abreise an Ihren Hausarzt. Auch ein Impfschutz gegen Cholera, der bis zu sechs Monate anhält, ist bei einer Reise in einige Gebiete empfehlenswert. Die Infektionskrankheit Cholera bricht bei sehr unhygienischen Zuständen aus und tritt dann meist als Epidemie auf. Achten Sie daher besonders auf eine einwandfreie Qualität Ihres Trinkwassers und Ihrer Nahrung.

Malaria wird durch die Anopheles-Mücke übertragen, die im ganzen Land unterhalb von 2.000 Metern vorkommt. Die höher gelegenen Bergregionen wie Jammu und Kashmir oder Sikkim sind mücken- und malariafrei und auch in den Großstädten ist das Risiko einer Infektion sehr gering. Anstelle einer Malariaprophylaxe, die mittlerweile wegen der hohen Nebenwirkungen der Medikamente nicht mehr empfohlen wird, können Sie bestimmte Notfallmedikamente oder auch Stand-by-Präparate mitführen. Die Wahl des geeigneten Mittels muss allerdings im Rahmen einer individuellen ärztlichen Beratung getroffen werden. Darüber hinaus können Sie sich mit langer, luftiger Kleidung, guten Anti-Mückensprays und Moskitonetzen vor Stichen schützen. Für Kinder können bezüglich einiger Reiseimpfungen besondere Einschränkungen gelten.

Um einem Infektionsrisiko mit HIV/Aids vorzubeugen, sollten Sie sich beim Geschlechtsverkehr immer mit Kondomen schützen und Tätowierungen und Piercings möglichst nicht in Indien stechen lassen. Bei nichtsterilen Spritzen und Nadeln besteht auch hier die Gefahr einer Ansteckung durch Blutkontakt.
Das Tollwutvirus ist auf dem indischen Subkontinent besonders außerhalb der Touristenzentren verbreitet, daher sollten Sie auf den direkten Kontakt zu Tieren – Affen, Hunden, etc. – unbedingt verzichten und sich gegebenenfalls durch eine Tollwutimpfung schützen.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP