Sehenswürdigkeiten in Indien

Indiens kultureller und landschaftlicher Reichtum offenbart sich Ihnen bei einem Besuch der zahlreichen UNESCO-Welterbestätten. Das Taj Mahal, Fort Amber und der Palast der Winde in Jaipur sowie die Seenlandschaft in der Stadt Udaipur zählen zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Indien Sehenswürdigkeiten
Indien Sehenswürdigkeiten - Lotusblumen im See von Udaipur

Die kulturellen Hinterlassenschaften alter Dynastien begegnen Ihnen sowohl in Indiens Norden als auch im Süden des Landes. Das Taj Mahal gehört wie die alte Kaiserstadt Fatehpur Sikri zum Weltkulturerbe der UNESCO. Mit dem Taj Mahal besuchen Sie eines der bedeutendsten Bauwerke indo-islamischer Baukunst. Rund 40 Kilometer westlich des weltbekannten Mausoleums befindet sich mit Fatehpur Sikri die alte Hauptstadt des Großmogulreiches mit einem wertvollen Schatz architektonischer Baudenkmäler. Die perfekte Verbindung von kulturellem Erbe und unvergleichlicher Naturlandschaft erwartet Sie bei einem Besuch der Stadt Udaipur. Mit ihren prachtvollen Inselpalästen und Tempelanlagen ist der Ort im Nordwesten Indiens ein touristischer Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt.

Im Bundesstaat Rajasthan finden Sie eine Vielzahl wehrhafter Verteidigungsbauwerke, die den herrschenden Maharadschas jahrhundertelang als Wohn- und Regierungssitz dienten. Zu den spektakulärsten Anlagen zählen Fort Amber in Jaipur, das Rote Fort in Agra und Fort Meherangarh in Jodhpur. Prunkvolle Paläste befinden sich hinter den hohen Mauern der Festungen. Noch heute lässt sich der Reichtum und Wohlstand der herrschenden Fürsten beim Betreten der Anlagen erahnen. Verteidigungsbauwerke wie Fort Meherangarh tragen noch immer die Spuren bewaffneter Auseinandersetzungen früherer Jahrhunderte. Das Rote Fort in Agra beeindruckt durch die rötliche Färbung der Schutzmauern. Als Baumaterial kam hauptsächlich roter Sandstein aus Rajasthan zum Einsatz.

Eine Mischung aus Badeurlaub und kultureller Erlebnisreise erwartet Sie im südindischen Städtchen Mahabalipuram. Traumhafte Sandstrände ziehen sich in der Region an der Koromandelküste entlang. Gleichzeitig befindet sich in dem Ort die bedeutendste archäologische Fundstätte Südindiens. Zahlreiche Tempelanlagen aus der Zeit des 7. bis 9. Jahrhunderts wurden bereits freigelegt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Indiens gehört der Palast der Winde. Das Bauwerk aus dem Jahr 1799 befindet sich in der Stadt Jaipur und besitzt eine auffällige wabenartige Außenfassade. In Delhi haben Sie die Gelegenheit, dem Grabmal des Großmoguls Humayun einen Besuch abzustatten. Das Bauwerk wurde 1993 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Eine architektonische Meisterleistung aus dem 13. Jahrhundert finden Sie mit dem Keshava-Tempel in dem indischen Dorf Somnathpur in der Nähe der Großstadt Mysore.

  • Fatehpur Sikri

    Fatehpur Sikri Jaipur

    Schatz architektonischer Denkmäler

    Fatehpur Sikri ist die alte Hauptstadt des ehemaligen Mogulreiches und verfügt über einen riesigen Schatz architektonischer Baudenkmäler.
    Weiterlesen


  • Fort Amber in Jaipur

    Indien Jaipur Amber Fort

    mächtige Festungsanlage

    Mit dem Fort Amber liegt eine eindrucksvolle Festung aus der Zeit der Mogulherrschaft auf halbem Weg zwischen Jaipur und Amber.
    Weiterlesen


  • Grab des Humayun

    Grab des Humayun

    Kulturhistorie

    Das Humayun-Mausoleum in Delhi ist das Grabmal des Großmoguls Nasiruddin Muhammad Humayun. Das Bauwerk ist seit 1993 Weltkulturerbe der UNESCO.
    Weiterlesen


  • Mahabalipuram

    Mahabalipuram

    Strand und lebendige Geschichte

    Der Ort Mahabalipuram gehört zum bevorzugten Ziel für Badeurlauber und Geschichtsinteressierte. Neben traumhaften Sandstränden erwarten Sie archäologische Schätze.
    Weiterlesen


  • Meherangarh

    Indien Jodhpur Meherangarh Fort

    uneinnehmbare Anlage

    Die gewaltige Festungsanlage Meherangarh erhebt sich wie ein riesiger quaderförmiger Monolith auf einem mehr als 100 Meter hohen Hügel über der Stadt Jodhpur.
    Weiterlesen


  • Palast der Winde

    Palast der Winde

    begehrtes Fotomotiv

    Der Palast der Winde gehört mit seiner ungewöhnlichen wabenartigen Fassade aus rosarotem Sandstein zu den meistfotografierten Bauwerken Indiens.
    Weiterlesen


  • Rotes Fort in Agra

    Rotes Fort

    eine eindrucksvolle Palastanlage

    Das Rote Fort in Agra ist eine gewaltige Festungs- und Palastanlage, die sich in der Nähe des weltberühmten Taj Mahal befindet und zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.
    Weiterlesen


  • Somnathpur

    Somnathpur

    Sitz des Keshava-Tempels

    Somnathpur ist ein Dorf, das rund 35 Kilometer östlich der indischen Großstadt Mysore liegt. Der Keshava-Tempel aus dem 13. Jahrhundert ist die Attraktion des Ortes.
    Weiterlesen


  • Taj Mahal

    Indien

    die "Krone des Ortes"

    Das Taj Mahal gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke indo-islamischer Baukunst weltweit und wurde im Jahr 1983 in die Liste "Weltkulturerbe der UNESCO" aufgenommen.
    Weiterlesen


  • Udaipur

    Udaipur

    farbenprächtig und ursprünglich

    Die rund eine halbe Million Einwohner zählende Stadt Udaipur ist mit ihren Inselpalästen, Seen, prächtigen Gärten und Tempelanlagen ein touristisches Zentrum Indiens.
    Weiterlesen

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Karte Indien.

TOP