Studieren in Indien

Studierende haben in Indien die Möglichkeit, an einer von mehr als 300 Hochschulen ein Studium aufzunehmen.

Mehr als 15.000 ausländische Studenten sind an den Bildungseinrichtungen in Indien eingetragen. Das umfassende Bildungssystem im Land deckt nahezu jeden Studienwunsch ab. In der Ausbildung hoch qualifizierter Fachkräfte haben sich die sieben Indian Institutes of Technology über die Landesgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erworben. Hier werden Spezialisten für die Technologiebranche ausgebildet. Ein akademisches Jahr unterteilt sich an den indischen Hochschulen, wie in Deutschland, in Semester. Start ist jeweils im Juli des Jahres. Die möglichen Abschlüsse orientieren sich am europäischen Bildungssystem. Neben einem Diplomanschluss gibt es seit kurzer Zeit das Bachelor-Master-System.

Studenten, die kein Stipendium erhalten, senden Ihre Bewerbungsunterlagen direkt an die entsprechende Hochschule in Indien. Die Vergabebedingungen für einen Studienplatz werden von den Universitäten unterschiedlich gehandhabt. Ein Blick auf die Homepage der jeweiligen Hochschule schafft schnell Klarheit. An Bewerbungsunterlagen benötigen Sie das Antragsformular, eine Kopie des Abiturzeugnisses, einen Nachweis über bereits erbrachte Studienleistungen, einen Lebenslauf und einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel. Für ein Studium in Indien benötigen Sie ein Visum. Die Behörden gestatten Studenten den Aufenthalt im Land für die komplette Dauer des Studiums. Voraussetzung für die Erteilung des Visums ist die Zulassungsbescheinigung einer indischen Universität.

TOP