Einreise nach Indonesien

Die Städte Jakarta auf Java und Denpasar auf Bali sind die meistgenutzten Eingangstore ins Land und werden von vielen internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Die Dauer eines Fluges von Frankfurt beträgt dabei 14 bis 16 Stunden. Auch viele kleine Inseln besitzen einen Flugplatz oder wenigstens eine Landepiste, deren Beschaffenheit aber nicht immer die beste ist. Somit verfügt Indonesien über ein effizientes Binnenflugnetz, das die effektivste Art des Inlandreisens ermöglicht.

Vor dem Abflug ist an allen internationalen Flügen eine Ausreisegebühr von 150.000 Rupiah pro Person zu entrichten. Zudem sollten Sie mindestens 72 Stunden vor dem Rück- oder Weiterflug die Buchung bestätigen, weil sonst Ihre Reservierung im Falle einer Überbuchung erlöschen kann.

Von Frankfurt und München aus fliegen die Lufthansa und ihr Codeshare-Partner Singapore Airlines täglich beziehungsweise mehrmals wöchentlich mit Zwischenstopp in Singapur nach Jakarta und Denpasar. Schnelle Verbindungen mit relativ kurzen Umsteigezeiten werden ab Frankfurt, München, Berlin, Wien und Zürich unter anderem von Cathay Pacific, China Airlines, Emirates und Malaysia Airlines angeboten.

Wenn Sie Reisezeit sparen wollen, können Sie einen Gabelflug buchen, das bedeutet, Sie kommen beispielsweise in Jakarta an, fliegen aber von Denpasar wieder zurück. Es ist auch eine Einreise auf dem Seeweg möglich. Dies bietet sich vor allem dann an, falls Sie eine Reise nach Indonesien mit einem Besuch in anderen südostasiatischen Ländern verbinden.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP