Visum für Indonesien

Touristen und Geschäftsreisende aus Deutschland benötigen für ihren Aufenthalt in Indonesien ein Visum, das sie bei der Einreise auf dem Sukarno-Hatta International Airport von Jakarta, dem Ngurah Rai International Airport von Bali sowie einigen anderen Flug- und Seehäfen erhalten. Bedingung hierfür ist die Vorlage eines mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepasses.

Beachten Sie, dass die Bezahlung des Visums nur mit Bargeld erfolgen kann. Einzelreisende werden häufig aufgefordert, ein Rück- oder grenzüberschreitendes Weiterreiseticket sowie genügend Geldmittel in Höhe von circa 1.000 US-Dollar vorzuweisen. Der Betrag kann auch in Form von Reiseschecks oder Kreditkarten vorliegen.

Wer seine Aufenthaltserlaubnis um 30 Tage verlängern möchte, kann dies seit dem 26. Januar 2010 bei jeder Zweigstelle der indonesischen Einwanderungsbehörde Imigrasi tun. Wenn ein längerer Aufenthalt im Land geplant ist, muss das Visum bereits vor der Einreise beantragt werden. Je nach Zweck des Aufenthalts müssen verschiedene Visa vorgelegt werden.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP