Geografie/Zeitzone/Karte Israel

Obwohl Israel ein flächenmäßig kleines Land ist, verfügt es über eine abwechslungsreiche Topografie: Berge, Hügel, Täler, Ebenen, Wüsten, Flüsse und Seen prägen die Landschaft. Israel lässt sich in drei Bereiche gliedern. Der erste umfasst im Norden die Golanhöhen und die grüne Berg- und Hügellandschaft Galiläa mit dem See Genezareth.

Karte Israel

Die Golanhöhen bestehen zu 70 Prozent aus Naturschutzgebiet. In der Mitte liegen der schmale, ebene Küstenstreifen, die Sharonebene, der Dan-Ballungsraum mit Tel Aviv als Zentrum und die judäischen Berge, in denen die Hauptstadt Jerusalem liegt. Der Süden des Landes bildet den dritten Bereich, der aus der Wüstenlandschaft der Negev besteht und bis zur Hafenstadt Eilat am Roten Meer reicht.

Die höchste Erhebung des Landes ist der Gipfel des Hermon, der etwa 2.807 Meter in den Himmel ragt und direkt an Syrien grenzt. Der tiefste Punkt des Landes ist zugleich auch der tiefste Punkt der Erde: Das Tote Meer liegt knapp 400 Meter unterhalb des Meeresspiegels und ist das salzhaltigste Gewässer der Welt.

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Israel beträgt +1 Stunde. Da auch in Israel zwischen einer Sommer- und Winterzeit unterschieden wird, hat diese zusätzliche Stunde ganzjährige Gültigkeit.

TOP