Pilgerreise nach Israel

Eine Pilgerreise nach Israel führt Sie zu den Ursprüngen des Christentums. Feste Bestandteile einer Pilgerreise sind ein Besuch der heiligen Orte am See Genezareth, der Grabeskirche Jesu und des Berges Zion in Jerusalem.

Pilgerreisen nach Israel werden immer mit einer bestimmten Anzahl an Teilnehmern durchgeführt. Im Mittelpunkt einer solchen Reise stehen Besuche der religiösen Stätten des Landes. Israel gilt als die Wiege des Christentums. In Jerusalem predigte und wirkte der Überlieferung zufolge Jesus Christus. Die ersten Pilger sollen bereits im 4. Jahrhundert aus religiösen Gründen die biblischen Orte in Israel aufgesucht haben. Mit der Grabeskirche in Jerusalem besuchen Sie einen der heiligsten Orte der gesamten Christenheit. In dem Gebäude soll sich das Grab Jesu befinden. Auf dem Berg Zion soll das letzte Abendmahl stattgefunden haben und unter der Geburtskirche in Bethlehem befindet sich die Grotte, die der Überlieferung nach als Geburtsort Jesu gilt.

Israel gilt als Geburtsstätte von drei Weltreligionen. Aus diesem Grund befinden sich neben den biblischen Stätten der Christenheit bedeutende religiöse Orte des Judentums und des Islams im Land. Für Anhänger des jüdischen Glaubens ist die Klagemauer in Jerusalem eine Stätte mit großer religiöser Bedeutung. Der Felsendom ist für Moslems das wichtigste Heiligtum nach Mekka und Medina. Eine Pilgerreise nach Israel können Sie bei bestimmten Reiseveranstaltern buchen. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Mittelklassehotels und landestypischen Kibbutz-Gästehäusern. Eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth gehört in den meisten Fällen obligatorisch zum Reiseprogramm. Eine Reiseleitung betreut Sie vor Ort und nicht selten erfolgt die gesamte Pilgerreise unter geistlicher Begleitung. Wie bei einer Israel Rundreise sind sämtliche Eintrittsgelder generell im kompletten Reisepreis inbegriffen. Eine Pilgerreise erstreckt sich zumeist über einen Zeitraum von 8-10 Tagen. Mehrtägige Aufenthalte sind am See Genezareth und in Jerusalem vorgesehen. Mehrere Gottesdienste in verschiedenen Kirchen sind ebenso Bestandteil jeder Pilgerreise, wie das Beschreiten des Kreuzweges entlang der Via Dolorosa in Jerusalem.

TOP