Hostels in Israel

Hostels sind jugendherbergsähnliche Unterkunftsbetriebe, die eine preiswerte Alternative zur Hotelübernachtung bieten. In Israel befinden sich rund 30 Hostels in den touristischen Zentren und in der Nähe bedeutender Sehenswürdigkeiten und Nationalparks.

Hostels in Israel zeichnen sich durch den vergleichsweise hohen Qualitätsstandard der Unterkünfte aus. Die Herbergen gehören mehrheitlich der israelischen Jugendherbergsvereinigung an. Die Organisation ist Mitglied im internationalen Zentralverband der Jugendherbergen. Die Unterkünfte in den Hostels in Israel sind in der Regel mit einer Klimaanlage ausgestattet. Es gibt Schlafräume für mehrere Personen und Familienzimmer. Sanitäre Anlagen und Duschkabinen werden, wie in Hostels üblich, von den Übernachtungsgästen gemeinsam genutzt. In den Jugendherbergen existieren Selbstkochküchen, die mit dem entsprechenden Geschirr und Kochutensilien ausgestattet sind. Häufig ist eine Cafeteria angeschlossen und es gibt separate Räumlichkeiten zur Nutzung des Internets. Die Fernsehräume sind ein Ort der Begegnung. Hier treffen sich abends die Gäste und Sie haben die Möglichkeit, Besucher aus verschiedenen Teilen der Welt kennenzulernen.

Es gibt die Möglichkeit, der israelischen Jugendherbergsvereinigung beizutreten. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft kommen Sie in den Genuss reduzierter Preise für die Unterkunft. Darüber hinaus erhalten Sie Preisnachlässe auf Eintrittsgelder für bestimmte Sehenswürdigkeiten und bei der Nutzung öffentlicher Einrichtungen. Vom Verband werden Einzel-, Familien- oder Gruppenmitgliedschaften angeboten. Als zahlendes Mitglied erhalten Sie aktuelle Informationen zu bestimmten Veranstaltungen und Aktivitäten. Weiterhin werden Sie mit Informationen rund um die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs, der Tourismuszentralen und der Museen versorgt. Preisbewusste Urlauber schonen auf diese Weise effizient die Urlaubskasse.

Hostels dienen in Israel nicht ausschließlich als Beherbergungsbetrieb mit Übernachtungsmöglichkeit. Organisierte Gruppen und Vereine nutzen die Räumlichkeiten für Zusammenkünfte und Seminare. Es werden Vorträge gehalten und von hier aus Rundreisen durch Israel organisiert. Die religiösen Stätten in Israel ziehen alljährlich Scharen von Pilgern aus allen Teilen der Erde an. Diese Besucher haben die Möglichkeit, christliche Herbergen und Hospize als Übernachtungsgelegenheit zu wählen. Die Hostels befinden sich meist in unmittelbarer Nähe von Klöstern, Kirchen und biblischen Gedenkstätten. Ungeachtet der Religion und Glaubensrichtung stehen diese Herbergen allen Besuchern offen. Die christlichen Jugendherbergen sind bescheiden ausgestattet und verfügen über einfache Einrichtungen. Nicht selten sind sie von einer Gartenanlage umgeben, die den spirituellen Charakter der Einrichtung unterstreicht. In Israel existieren derzeit knapp 40 dieser Hostels. Sieben davon befinden sich in den größten Städten des Landes. Christliche Jugendherbergen sind ein Ort der Begegnung, an dem Angehörige unterschiedlicher Glaubensrichtungen zusammentreffen. Respektvoller und toleranter Umgang miteinander ist das oberste Gebot in diesen Einrichtungen. Besonders jüngere Besucher nutzen diese Hostels verstärkt während ihres Aufenthaltes im heiligen Land.

TOP