Strandurlaub in Japan

Abseits der pulsierenden Metropolen und kulturellen Attraktionen hat Japan traumhafte Sandstrände zu bieten, die sich hervorragend für einen Badeurlaub eignen.

Japan besteht aus einer Inselgruppe, die vor der ostasiatischen Küste im Pazifischen Ozean liegt. Im subtropischen Süden des Landes laden traumhafte Küstenregionen mit sonnenverwöhnten Stränden zu einem erholsamen Strandurlaub ein. Zu den schönsten Stränden im ostasiatischen Raum gehört der Sunayama Beach in der gleichnamigen Ortschaft. Das Wasser ist kristallklar und der Strand ist selbst in der Hauptsaison nicht überlaufen. Im weichen Sand genießen Sie die maritime Atmosphäre und baden im warmen Wasser. Die bekannteste Region für einen Japan Strandurlaub liegt rund 100 Kilometer südlich von Osaka in Shirahama. Feiner weißer Sand erwartet Sie an den Stränden Shirahama Ohama und Shirahama Chuo. Die Badesaison wird alljährlich mit einer feierlichen Zeremonie am Strand eröffnet, bei der offiziell erklärt wird, dass das Wasser zum Baden geeignet ist.

Bei Tauchern und Wassersportlern beliebt sind die feinsandigen Strände in Kagoshima. Am Strand Amami-Oshima liegt vor der Küste ein farbenprächtiges Korallenriff, das Ziel zahlreicher Tauchausflüge ist. Wegen des konstant wehenden Windes ist der Strand darüber hinaus hervorragend zum Windsurfen geeignet. Wer lieber auf einer bequemen Sonnenliege entspannt, kann die Strandmöbel direkt vor Ort mieten. Hotels und Appartements befinden sich in unmittelbarer Strandnähe und einige Tauchbasen haben sich in der Region niedergelassen. Ein Japan Strandurlaub wird von einigen Reiseveranstaltern in Verbindung mit einer Rundreise im Land angeboten. Nach einer kulturellen Entdeckungsreise gönnen sich viele Urlauber eine mehrtägige Auszeit an den feinsandigen Stränden des asiatischen Landes.

TOP