Medien in Japan Zeitungen/TV/Radio

Die Medienlandschaft Japans setzt sich aus den vier klassischen Kommunikationskanälen Fernsehen, Radio, Zeitschriften und Zeitungen sowie Internet zusammen.

In Japan gibt es neben dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NHK zahlreiche private Fernsehkanäle. NHK betreibt mehrere Spartenkanäle und ist ein über Gebühren finanzierter Fernsehsender. Mit den Sendern WOWOW und SkyPerfec TV können zwei Pay-TV-Kanäle in Japan über Satellit empfangen werden. Das analoge Fernsehen wurde am 1. Dezember 2013 durch digitales Fernsehen ersetzt.

Japan gehört zu den auflagenstärksten Zeitungsmärkten der Welt und die vier überregionalen Tageszeitungen besitzen die weltweit größte Auflagenstärke. Rund 10 Millionen Exemplare werden täglich von der bedeutendsten Tageszeitung Yomiuri Shimbun gedruckt. Die Radiolandschaft setzt sich in Japan aus etwa 90 UKW-Sendern und mehr als 200 Radiosendern, die im Mittelwellenbereich senden, zusammen. Generell werden sämtliche Programme in japanischer Sprache ausgestrahlt. Daneben existieren rund 850 kleinere Radiostationen, die die Bevölkerung in entlegenen Gebirgsregionen und auf abgelegenen Inseln mit Informationen versorgen.

TOP