Sehenswürdigkeiten in Jordanien

Jordanien ist ein Land voller Kontraste und hat mit spektakulären Naturlandschaften, antiken Stätten und biblischen Orten eine Fülle an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Jordanien Sehenswürdigkeiten
Jordanien Sehenswürdigkeiten

Jordanien liegt auf der arabischen Halbinsel und wurde im Verlauf der Geschichte von unterschiedlichen Kulturen geprägt. Verschiedene Völker drückten dem Land ihren Stempel auf und hinterließen prächtige Bauwerke, die viele Jahrhunderte unbeschadet überstanden haben. In Jordanien begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch mehrere Jahrtausende. Das antike Volk der Nabatäer schuf in vorchristlicher Zeit mit der Felsenstadt Petra ein Monument für die Ewigkeit. Im 3. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt aus dem roten Sandstein geschlagen. Prächtige Säulenfassaden zieren bis heute die Eingänge zu monumentalen Grabanlagen und antiken Tempeln.

Jahrhundertelang gehörte ein großer Teil der arabischen Halbinsel zum Römischen Reich und weite Teile des heutigen Jordaniens standen unter der Kontrolle der antiken Großmacht. In der Stadt Jerash können Sie die Baukunst der Römer anhand hervorragend erhaltener Baudenkmäler bewundern. Jerash gehört zu den besterhaltenen römischen Städten der Welt und hat mit dem Amphitheater, dem Hadriansbogen und zahlreichen Tempelruinen eine Fülle an Kulturschätzen zu bieten. Noch weiter in die Vergangenheit reisen Sie mit einem Besuch der archäologischen Ausgrabungsstätten in Pella. In dem kleinen jordanischen Dorf wurden antike Tempelanlagen aus der Bronzezeit, römische Bauwerke und frühchristliche, byzantinische Kirchen und Basiliken freigelegt.

Eine weltberühmte Sehenswürdigkeit erwartet Sie in der Stadt Madaba, die unmittelbar an der jordanischen Königsstraße liegt. Madaba ist auch unter der Bezeichnung Mosaik-Stadt bekannt und die Attraktion ist ein Fußbodenmosaik aus dem 6. Jahrhundert in der St. Georgskirche. Bei der Darstellung handelt es sich um die älteste erhaltene Landkarte vom sogenannten heiligen Land, in dem Jerusalem eine zentrale Position einnimmt. Große Teile Jordaniens wurden im 11. Jahrhundert von den Kreuzfahrern erobert. Sie errichteten mächtige Burgen, von denen die Kreuzritterburg in Kerak die bekannteste und eindrucksvollste ist. Die wehrhafte Anlage aus dem 12. Jahrhundert ist ein steinernes Monument des Mittelalters und wurde nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten im Jahr 2008 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Amman ist die Hauptstadt Jordaniens und wurde unter der Bezeichnung Rabba bereits im Alten Testament der Bibel erwähnt. In Amman vereinen sich Tradition und Moderne. Prächtige Moscheen, ein hervorragend erhaltenes römisches Amphitheater und orientalische Märkte gehören zu den Highlights der Stadt. Im Süden Jordaniens ist die Hafenstadt Aqaba erster Anlaufpunkt für Badeurlauber und Tauchsportler. Sie liegt am Roten Meer und ist von feinsandigen Badestränden umgeben. Vor der Küste liegen farbenprächtige Korallenriffe mit einer ungeheuren Artenvielfalt, die ein Paradies für Taucher und Schnorchler sind.

Neben bedeutenden Kunst- und Kulturschätzen hat Jordanien eine Fülle an reizvollen Naturlandschaften zu bieten. Im Westen des Landes liegt das Tote Meer, dessen mineralhaltiges Wasser seine heilende Wirkung bei Hauterkrankungen und rheumatischen Beschwerden entwickelt. Durch die hohe Dichte des salzigen Wassers können Sie sich auf der Wasseroberfläche treiben lassen, ohne unterzugehen. Das Tote Meer liegt mehr als 400 Meter unterhalb des Meeresspiegels und ist Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Eine eindrucksvolle Naturlandschaft mit großer Artenvielfalt ist das Dana Biosphärenreservat. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich vom Grund des Jordangrabens bis zum Qadisiyah-Plateau auf einer Höhe von 1.500 Metern. Mehrtägigen Trekking-Touren und Wanderausflüge führen Sie durch unwegsame Bergregionen mit bizarren Felsformationen und durch tiefe Canyons. Mit der Feynan Eco Lodge und dem Rummana-Camp bieten sich einfache Unterkünfte in dem Naturreservat als Übernachtungsgelegenheit an.

Zu den spektakulärsten Landschaftsformationen Jordaniens gehört die Wüstenregion Wadi Rum. Sie liegt im Süden des Landes und besteht aus Sandstein- und Granitfelsen, tiefen Schluchten und rötlichen Sanddünen. Die atemberaubende Landschaft erkunden Sie im Rahmen einer Jeep-Safari, einer Kamel-Trekking-Tour oder zu Fuß auf einer Wanderung oder einer Klettertour. Sie übernachten in traditionellen Beduinenzelten mit Blick in den Sternenhimmel. Wadi Rum diente in der Vergangenheit bereits für einige Filmproduktionen als Hintergrundkulisse.

  • Amman

    Jordanien Amman

    auf sieben Hügeln erbaut

    Amman ist die Hauptstadt des Königreiches Jordanien und mit einer Einwohnerzahl von rund 1,9 Millionen die größte Metropole des Landes.
    Weiterlesen


  • Aqaba

    Jordanien Aquaba

    beliebtes Reiseziel

    Aqaba ist eine jordanische Hafenstadt am Roten Meer, die aufgrund der langen Sandstrände und der exzellenten Tauchreviere ein beliebtes Reiseziel für Badeurlaub ist.
    Weiterlesen


  • Dana

    Jordanien Dana

    Hochplateaus, Felsmassive und tiefe Canyons

    Das Dana Biosphärenreservat ist das größte Naturreservat Jordaniens. Es erstreckt sich von der Wüstenebene des Wadi Araba bis zum Qadisiyah-Plateau.
    Weiterlesen


  • Jerash

    Jordanien Jerash

    Zeitreise in die römische Antike

    Jerash liegt etwa 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt Amman und die Ruinenstätte der antiken Stadt Gerasa gehört zu den besterhaltenen römischen Städten der Welt.
    Weiterlesen


  • Kerak

    Jordanien Kerak

    geschichtsträchtige Vergangenheit

    Kerak ist eine Stadt mit 20.000 Einwohnern, die wenige Kilometer südlich des Toten Meeres liegt. Wahrzeichen sind die Ruinen einer Kreuzritterburg aus dem 12. Jahrhundert.
    Weiterlesen


  • Madaba

    Jordanien Madaba

    Zentrum des Kunsthandwerks

    Madaba ist eine 70.000 Einwohner zählende Stadt an der jordanischen Königsstraße, die durch eine Mosaik-Landkarte aus dem 6. Jahrhundert weltbekannt wurde.
    Weiterlesen


  • Pella

    Jordanien Pella

    geschützt im Jordantal

    Pella ist ein kleines Dorf im Westen Jordaniens mit einer antiken Ruinenstätte, in der Bauwerke aus verschiedenen Epochen der Zeitgeschichte freigelegt wurden.
    Weiterlesen


  • Petra

    Jordanien Petra

    Kulturdenkmal der Antike

    Die antike Felsenstadt Petra wurde im 3. Jahrhundert v. Chr. aus dem roten Sandstein geschlagen und gehört seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO.
    Weiterlesen


  • Totes Meer

    Jordanien Totes Meer

    tiefstgelegenes Gewässer der Erde

    Das Tote Meer ist ein Binnensee im Westen Jordaniens, der durch den Fluss Jordan gespeist wird. Seine Wasseroberfläche liegt 420 Meter unterhalb des Meeresspiegels.
    Weiterlesen


  • Wadi Rum

    Jordanien Wadi Rum

    spektakuläre Wüstenregion

    Wadi Rum ist eine spektakuläre Wüstenregion im Süden Jordaniens, die aus einer zerklüfteten Felslandschaft mit tiefen Canyons und meterhohen Dünen aus rotem Sand besteht.
    Weiterlesen

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier unsere Karte zu Jordanien.

TOP