Flughäfen und Fährhäfen in Kambodscha

Kambodscha verfügt insgesamt über 17 Flughäfen. Für den internationalen Luftverkehr besitzen nur die Airports in der Hauptstadt Phnom Penh und in der Stadt Siem Reap Bedeutung.

Mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 1,3 Millionen Fluggästen im Jahr ist der internationale Flughafen von Phnom Penh der größte Airport Kambodschas. Er liegt rund zehn Kilometer außerhalb des Stadtzentrums an der Nationalstraße 4. Der Flughafen wird von den meisten Urlaubern als Ankunftsort in dem südostasiatischen Land genutzt. Er besitzt eine asphaltierte Start- und Landebahn und ein Flughafenterminal. Der internationale Flughafen in Siem Reap ist der zweitgrößte Airport des Landes. Er dient als Ausgangspunkt für Ausflüge zur Tempelanlage Angkor Wat, die sich in unmittelbarer Nähe befindet. Im August 2006 wurde ein neues Terminal eröffnet, das den gewachsenen Aufkommen an Fluggästen Rechnung trägt.

Direktflüge von europäischen Städten nach Kambodscha gibt es nicht. Bei sämtlichen Verbindungen wird mindestens ein Zwischenstopp eingelegt, der meist in der thailändischen Metropole Bangkok erfolgt. Kambodschanische Fluggesellschaften bedienen meist nur innerasiatische Flugrouten. Flüge mit Zwischenstopp bieten Airlines wie China Eastern, Vietnam Airlines und China Southern an. Ein Flug mit Singapore Airlines schließt eine Zwischenlandung in der südostasiatischen Metropole Singapur ein.

Fährverbindungen gibt auf dem größten Binnensee des Landes und auf dem Fluss Mekong. Expressboote verkehren auf dem Tonle-Sap-See zwischen den Fährhäfen Siem Reap und Phnom Penh. Die Fahrt dauert rund fünf Stunden. Auf dem Fluss Mekong können Sie mit einer Fähre die Grenze zu Vietnam überqueren. Mehrmals täglich verkehren Schnellboote ab der Hauptstadt Phnom Penh und dem südlichen Nachbarland. Ankunftsort ist Chau Doc im Mekong-Delta. Im Golf von Thailand verkehren regelmäßig Fähren zu den vorgelagerten Inseln. Ausgangspunkt für eine Überfahrt zur Insel Koh Rong ist der Fährhafen in der Stadt Kampong Saom auf dem Festland. Die Insel ist das zweitgrößte kambodschanische Eiland und gilt als Geheimtipp für einen naturnahen Urlaub.

TOP