Medien in Kambodscha Zeitungen/TV/Radio

Die Medienlandschaft in Kambodscha setzt sich aus den Kommunikationskanälen Fernsehen, Radio und Zeitungen zusammen. Das Internet spielt eine untergeordnete Rolle.

Der wichtigste Fernsehsender im Land ist das Nationalfernsehen National Television of Kampuchea. Daneben gibt es einige Privatsender, die alle in der Hauptstadt Phnom Penh ausgestrahlt werden. Bedingt durch die geringe Reichweite von rund 200 Kilometern und die geringe Verbreitung von Satellitenschüsseln haben die Bewohner der weit entfernt liegenden Provinzen kaum Zugang zu den Fernsehkanälen. Fernseher sind im Kambodscha kaum verbreitet.

Rund 40 Radiosender existieren in dem südostasiatischen Land. Der wichtigste Sender ist Radio National of Kampuchea, der im Jahr 1978 den Betrieb aufnahm. Regionale Sendeanstalten sind in der Regel mit den Sendern in Phnom Penh verbunden und strahlen zum Teil die Inhalte der Hauptstadtsender aus. Obwohl im Land rund 300 Tageszeitungen erscheinen, existiert in Kambodscha nur ein kleiner Abonnentenkreis. Die auflagenstärksten Blätter sind die Kampuchea Thmei und Rasmei Kampuchea. Täglich werden von beiden Tageszeitungen rund 25.000 Exemplare gedruckt.

TOP