Das Sultan Abdul Samad Gebäude - auffällig

Das Sultan Abdul Samad Gebäude befindet sich am Merdeka Platz in der malayischen Hauptstadt Kuala Lumpur und wurde am Ende des 19. Jahrhunderts erbaut.

Sultan Abdul Samad Bau
Sultan Abdul Samad Bau

Das Gebäude wurde zur Regierungszeit von Sultan Abdul Samad errichtet und beherbergt heute die obersten Gerichte Malaysias und die Ministerien für Information, Kultur und Kommunikation. Der britische Architekt A.C. Norman entwickelte im 19. Jahrhundert die Pläne für die Errichtung des markanten Bauwerks in der malayischen Hauptstadt. Er hielt sich vorher längere Zeit in Afrika auf und studierte die Architektur muslimischer Moscheen in Indien. Vom Architekturstil dieser maurischen Bauwerke ließ er sich bei seinen Entwürfen für das Sultan Abdul Samad Gebäude inspirieren. Die Bauzeit betrug drei Jahre und dauerte von 1894 bis 1897. Markantes Erkennungszeichen des Bauwerkes ist der 41 Meter hohe Turm an der Frontseite. Die Glocken läuteten erstmalig anlässlich einer Parade, die zu Ehren der britischen Königin Victoria im Jahr 1897 abgehalten wurde.

Nach dem Abzug der japanischen Besatzungstruppen aus Malaysia im Jahr 1945 versuchte Großbritannien wieder die Kontrolle über das Land zu übernehmen und an die Kolonialzeit anzuknüpfen. Im Sultan Abdul Samad Gebäude wurde ein Verwaltungszentrum eingerichtet. Die Briten sahen sich jedoch mit einer erstarkten Unabhängigkeitsbewegung konfrontiert, die sich in einem Bündnis unter dem Anführer Tunku Abdul Rahman organisierte. Der Merdeka Square vor dem Sultan Abdul Samad Gebäude spielte in den Unabhängigkeitsbestrebungen des Landes eine wichtige Rolle. Im Jahr 1957 wurde die britische Flagge auf dem Bauwerk eingeholt und die Unabhängigkeit Malaysias praktisch besiegelt. Dieses historische Ereignis fand am 31. August 1957 statt. Vier Jahre später liefen Bemühungen an, alle ehemaligen britischen Kolonien der Region, die aus Singapur, Sabah, Brunei und Sarawak bestanden, unter dem Dach Malaysia zusammenzufassen. Hintergrund waren Befürchtungen, die kommunistischen Aktivitäten vor allem in Singapur könnten in absehbarer Zeit die Souveränität Malaysias ernsthaft bedrohen.

Das Sultan Abdul Samad Gebäude gehört mit seiner kupfernen Kuppel und dem 41 Meter hohen Glockenturm zu den auffälligsten Bauwerken in Kuala Lumpur. Es dient als Kulisse für wichtige nationale Ereignisse, die auf dem Merdeka Square gefeiert werden. Alljährlich am 31. August wird der Nationalfeiertag mit einer Parade an diesem Ort begangen. Das historische Gebäude ist heute die Heimat des Obersten Gerichtshofes des Landes. Darüber hinaus sind das Bundesgericht und das Berufungsgericht hinter den Mauern untergebracht. Unweit des Sultan Abdul Samad Gebäudes erhebt sich die Jamek Moschee, die bis zur Einweihung der Nationalmoschee im Jahr 1965 das wichtigste islamistische Gotteshaus in Kuala Lumpur war. Sie befindet sich am Zusammenfluss der beiden Ströme Klang und Gombak, die sich hinter dem Sultan Abdul Samad Gebäude vereinigen. Ein weiteres historisches Ereignis fand vor dem markanten Bauwerk im Jahr 1982 statt. Der Glockenturm verkündete am 1. Januar dieses Jahres die Synchronisierung der Zeit auf der malayischen Halbinsel. Fortan befanden sich Sabah, Sarawak, Singapur und Malaysia in derselben Zeitzone.

Unmittelbar neben dem Sultan Abdul Samad Gebäude liegt die Stadthalle, deren Architektur ebenfalls dem maurischen Baustil entspricht. Sie wird heute als Ausstellungszentrum genutzt. Gegenüber vom Sultan Abdul Samad Gebäude erhebt sich die Kathedrale St. Mary, die vom gleichen Architekten entworfen wurde. Im Innenraum der anglikanischen Kirche können Sie eine seltene historische Pfeifenorgel besichtigen. Am anderen Ende des Merdeka Platzes liegt ein eindrucksvolles Bauwerk aus der Kolonialzeit. Das zweistöckige Gebäude beherbergt die Kuala Lumpur Gedächtnisbibliothek. Dort erhalten sie umfangreiche Informationen zur Geschichte der malayischen Hauptstadt. Die Bibliothek ist täglich außer sonntags zwischen 10.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Die unvergleichliche Architektur des Sultan Abdul Samad Gebäudes, in der sich maurische und viktorianische Einflüsse wiederfinden, machen das Bauwerk zu einem Wahrzeichen von Kuala Lumpur. Zahlreiche Stadtrundfahrten legen an dem markanten Gebäude einen Fotostopp ein und im Rahmen der meisten Rundreisen durch Malaysia steht ein Besuch auf dem Merdeka Platz auf dem Programm.

TOP