Arbeiten auf den Malediven

Die Möglichkeit zum Arbeiten auf den Malediven besteht für Ausländer nahezu ausschließlich im Tourismussektor.

Die Malediven setzen sich aus 1.196 einzelnen Inseln zusammen, von denen lediglich 220 dauerhaft bewohnt sind. Die Bevölkerung lebt zum größten Teil vom Tourismus, der gleichzeitig der wichtigste Wirtschaftszweig ist. Mehr als 60 Prozent der Deviseneinnahmen werden darüber erwirtschaftet. Daneben hat der Fischfang eine große Bedeutung und in weit geringerem Umfang die Landwirtschaft mit der Erzeugung von Kokosnussöl und Kokosfasern. In diesen Wirtschaftsbereichen ist es für Ausländer praktisch unmöglich, eine dauerhafte Beschäftigung zu finden.

Die besten Aussichten auf eine Tätigkeit im Land bestehen im Tourismussektor. Den Kontakt mit dem Management eines Hotels oder Restaurantbetriebes müssen Sie allerdings selbst aufnehmen, denn eine zentrale Arbeitsvermittlung gibt es auf den Malediven nicht. Für die Aufnahme einer Tätigkeit ist die Genehmigung des Ministry of Trade erforderlich. Die Formalitäten bis zur Ausstellung einer Arbeitserlaubnis ziehen sich aufgrund der hohen bürokratischen Hürden meist über einen langen Zeitraum hin. In der Regel wird eine Aufenthaltsgenehmigung von zunächst sechs Monaten erteilt. Später kann diese Genehmigung verlängert werden. Die Einreise zum ausschließlichen Zweck der Arbeitssuche ist nicht erlaubt und wird im Ernstfall mit einer Ausweisung geahndet. Voraussetzung für die Aufnahme einer Tätigkeit sind Sprachkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift.

TOP