Geografie/Zeitzone/Karte Malediven

Unter dem Namen Malediven wird ein Inselstaat von insgesamt 19 Inselgruppen, die aus insgesamt 1.196 Inseln bestehen, im Indischen Ozean bezeichnet. Südwestlich von Sri Lanka und Indien gelegen, erstrecken sich die Malediven auf mehreren Atollen über eine Nord-Süd-Ausdehnung von 871 Kilometern bis fast zum Äquator.

Karte Malediven

Die Malediven sind, sowohl flächenmäßig als auch was die Population betrifft, der kleinste asiatische Staat. Die Atolle befinden sich unter anderem auf dem maledivischen Rücken, der eine gesunkene und abgekippte Randscholle in der indischen Landmasse darstellt. Die Inseln erheben sich alle nur etwa einen Meter über den Meeresspiegel und sind daher besonders anfällig gegenüber dem Anstieg des Meeresspiegels.

Die weltweite Klimaerwärmung stellt hier daher eine besondere Bedrohung dar. Den einzigen Schutz vor dem steigenden Meeresspiegel bieten vorgelagerte Riffe. 220 Inseln der Malediven sind von Einheimischen bewohnt und rund 100 kleinere Inseln werden als reine Hotelinseln genutzt. Die einzelnen Inseln bieten traumhafte von Palmen gesäumte Sandstrände. Die größte Stadt ist die Hauptstadt Malé auf der gleichnamigen Insel, wo über 100.000 Menschen leben.

Der Zeitunterschied zur deutschen Zeit beträgt im Sommer drei Stunden und im Winter vier Stunden.

TOP