Malediven - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Generell gilt für die Einreise auf die Malediven kein spezieller Impfschutz. Lediglich die Standard-Impfungen wie Polio, Tetanus und Diphtherie sollten für die Einreise aufgefrischt werden. Weiterhin empfiehlt es sich, eine Impfung gegen Hepatitis A zu haben.

Geht Ihr Aufenthalt über mehrere Wochen oder sogar Monate, wird außerdem ein Impfschutz für Hepatitis B empfohlen. Die Malediven gelten als malariafrei. Setzen Sie sich aber dennoch mit einer tropenmedizinischen Beratungsstelle oder Ihrem Hausarzt in Verbindung, um aktuelle Informationen zu den Impfungen zu erhalten. Eine relativ weitverbreitete Erkrankung im Inselstaat ist das sogenannte "Malediven-Fieber", das durch einen Virus hervorgerufen wird und sich durch hohes Fieber und Gliederschmerzen bemerkbar macht. Falls Sie in Ihrem Urlaub an diesem unangenehmen Fieber erkranken, hilft es, wenn Sie neben einem fiebersenkenden Mittel und Vitamin C viel Wasser zu sich nehmen.

Packen Sie fiebersenkende Mittel am besten in Ihre Reiseapotheke, denn auf den Malediven kann es schwierig werden, an entsprechende Medikamente zu kommen. Vergessen Sie außerdem nicht Sonnen- und Mückenschutzmittel und eventuell Medikamente, die Sie auch zu Hause einnehmen müssen. Besorgen Sie sich unbedingt eine ärztliche Bescheinigung für Medikamente, die von den Behörden als Drogen eingestuft werden könnten. Sie ersparen sich damit viel Ärger, falls Sie am Flughafen kontrolliert werden sollten.

Sollten Sie auf den Malediven einen Arzt aufsuchen, müssen Sie die entstandenen Behandlungskosten selbst tragen. Daher sollten Sie vor Ihrer Reise unbedingt darüber nachdenken, eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Diese kann in besonders schweren Fällen auch die Kosten für einen eventuell anfallenden Rücktransport in die Heimat übernehmen. Krankenhäuser und Apotheken gibt es nur in der Hauptstadt Malé.

Stand: August 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP