Rundreisen in Nepal

Eine Nepal Rundreise entführt Sie in eine kontrastreiche Welt, die von alten Tempelanlagen, gewaltigen Berggipfeln, grünem Dschungel und faszinierenden Gletschern geprägt ist.

Im Rahmen einer Rundreise durch Nepal lernen Sie zahlreiche uralte Tempel und Klöster kennen, die in der Mehrheit zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Der Hinduismus ist die dominierende Glaubensrichtung im Land. Ein geringer Teil der Bevölkerung gehört der buddhistischen Religion an. Die spirituelle Atmosphäre in dem Land im Himalaja spüren Sie bereits bei Ihrer Ankunft in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Bei den meisten Reiseveranstaltern steht in den ersten Tagen eine ausführliche Besichtigungstour in der Stadt auf dem Programm. Dabei lernen Sie den Tempel Swayambunath kennen, der auch als Affentempel bezeichnet wird, besuchen die buddhistische Stupa von Boudhanath und besichtigen die Tempelanlage von Pashupatinath, die als einer der bedeutendsten religiösen Stätten des Hinduismus gilt.

Kultur und Spiritualität nehmen auf einer Rundreise durch Nepal einen wichtigen Platz ein. Ein Besuch der alten Königsstadt Patan am anderen Flussufer des Bagmati ist fester Bestandteil einer Rundreise durch das asiatische Land. Der Königspalast am Patan Durbar Square hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Die Rundreise durch Nepal führt Sie nach Nagarkot, wo auf einer Höhe von mehr als 2.000 Metern ein Zwischenstopp eingelegt wird. Auf einer Wanderung zwischen Kathmandu-Tal und Indrawati genießen Sie einen fantastischen Panoramablick und erleben in den Abendstunden einen eindrucksvollen Sonnenuntergang. Während der Reise unternehmen Sie einen Abstecher nach Bhaktapur in die kleinste der drei Königsstädte. Die Stadt liegt an einer uralten Handelsroute nach Tibet, was der Ortschaft in der Vergangenheit großen Reichtum bescherte.

Neben den kulturellen Attraktionen hat Nepal faszinierende Landschaften zu bieten, die Sie im Rahmen einer Rundreise kennenlernen. Ein Besuch im Chitwan Nationalpark ist bei der überwiegenden Mehrheit der Rundreisen ein fester Bestandteil des Ablaufplans. In dieser Dschungelregion leben Elefanten, Tiger und Krokodile. Auf einem geführten Ausflug in die grüne Wildnis lernen Sie die artenreiche Flora und Fauna kennen und unternehmen eine Kanufahrt auf einem der zahlreichen Flüsse. Am Ufer des Pokhara Sees zeigt sich Nepal in einer ehemaligen Hippie-Kolonie von der touristischen Seite. Rund um den See erwartet Sie ein umfangreiches Freizeitangebot. Eine Bootsfahrt auf dem Phewa See, eine Trekking-Tour in die Annapurna-Region und ein Besuch der Devi Wasserfälle gehören zum Zusatzprogramm der meisten Reiseveranstalter.

Die Rundreise durch Nepal beginnt und endet in der Hauptstadt Kathmandu. Die Reise und der Transfer vom Flughafen ins Hotel erfolgt mit klimatisierten Reisebussen oder Minibussen bei kleineren Reisegruppen. Sämtliche organisatorische Einzelheiten übernimmt der Reiseveranstalter im Vorfeld der Reise. Sie können sich ganz auf die kulturellen und landschaftlichen Highlights Ihrer Rundreise konzentrieren. Die Übernachtung erfolgt in der Regel in Mittelklassehotels und die Unterbringung in Doppelzimmern. Für die Nutzung als Einzelzimmer wird generell ein Aufschlag erhoben. Eine deutschsprachige Reiseleitung begleitet Sie auf der Rundreise und versorgt Sie unterwegs mit Informationen zum Land, zur Bevölkerung und den einzelnen Glaubensrichtungen. Einige Anbieter von Rundreisen durch das asiatische Land haben Ausflüge zu alten Dörfern im Programm, bei denen Sie das Leben der Landbevölkerung kennenlernen, das sich seit dem Mittelalter kaum verändert zu haben scheint.

TOP