Lodges in Nepal

Lodges dienen in Nepal als Übernachtungsmöglichkeit auf Trekking-Touren im Hochgebirge und auf Dschungelexpeditionen im Chitwan Nationalpark.

Im Hochgebirge des Himalaja-Massivs sind Lodges einfach und zweckmäßig eingerichtete Berghütten, die in der Regel über Mehrbettzimmer und in Einzelfällen über Privatzimmer verfügen. Die Ausstattung der Unterkünfte beschränkt sich generell auf Betten mit Matratzen. Zur Übernachtung wird von den Gästen der eigene Schlafsack genutzt. Decken sind nur auf Anfrage und in manchen Lodges gar nicht erhältlich. Die sanitären Einrichtungen sind einfach aber sauber. Toiletten existieren als Trocken-WC und befinden sich in der Regel abseits der Unterkunft. Mit dem Ansteigen der touristischen Aktivitäten im Himalaja entstanden in jüngster Vergangenheit modernere Einrichtungen, bei denen sich die Sanitärbereiche im Hauptgebäude befinden.

Generell verfügen die Lodges über fließend kaltes Wasser. In Einzelfällen steht Ihnen nur eine Schüssel mit erwärmtem Wasser als Waschgelegenheit zur Verfügung. Gemeinschaftsduschen sind selten und können, wenn vorhanden, gegen eine geringe Gebühr benutzt werden. Die Lodges sind in der Regel mit einem beheizten Speiseraum ausgestattet, in der die Teilnehmer der Trekking-Tour gemeinsam das Frühstück oder Abendessen einnehmen. Die Verpflegung besteht aus Gerichten der heimischen Küche und entspricht dem Angebot der jeweiligen Lodge. Im Gemeinschaftsraum treffen sich am Abend die Teilnehmer der Expeditionen. Im Zentrum des Raumes befindet sich in der Regel der Ofen. Insbesondere in den kalten, höher gelegenen Gebirgsregionen sind die Plätze in der Nähe der Heizgelegenheit besonders begehrt.

TOP