Sehenswürdigkeiten in Russland

Russland hat mit der Hauptstadt Moskau, der alten Zarenmetropole St. Petersburg und der Exklave Kaliningrad an der Ostseeküste attraktive Sehenswürdigkeiten mit geschichtsträchtigen Bauwerken und kostbaren Kunst- und Kulturschätzen zu bieten.

Russland Sehenswürdigkeiten
Russland Sehenswürdigkeiten

Moskau ist die Hauptstadt Russlands und eine Besichtigung der Millionenmetropole am Fluss Moskwa gehört zum Pflichtprogramm während einer Rundreise durch das Land. Das Gebäudeensemble am Roten Platz mit dem Kreml, der Basilius-Kathedrale und dem Kaufhaus GUM wurde im Jahr 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Über 300 Kirchen prägen das Antlitz der russischen Hauptstadt, die mit rund 11,5 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Metropole des Landes ist. Bedeutende Kunstwerke russischer und europäischer Maler und Bildhauer können Sie in der Tretjakow-Galerie bewundern, die mit 140.000 Exponaten das berühmteste Kunstmuseum Russlands nach der Eremitage in St. Petersburg ist. Neben dem Roten Platz im Herzen Moskaus gehören das Neujungfrauenkloster mit dem Nowodewitschi-Friedhof und das Bolschoi-Theater zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in der russischen Hauptstadt.

Eine Sonderstellung im öffentlichen Nahverkehr nimmt die Moskauer Metro ein. Das Schienennetz gehört zu den tiefsten U-Bahn-Netzen der Welt und liegt rund 80 Meter unter den Straßen der Stadt. Die prunkvoll ausgestatteten Metro-Stationen gleichen kleinen Palästen unter der Erde. Sie sind über mehr als 100 Meter lange Rolltreppen mit der Oberfläche verbunden. Die alte Zarenmetropole St. Petersburg liegt am Ufer der Newa im Nordwesten Russlands und war jahrhundertelang Wohn- und Regierungssitz der russischen Zaren. Mit der Eremitage befindet sich eines der weltweit größten Kunstmuseen in der Stadt. Die gesamte Innenstadt gehört mit ihren Palästen, Kirchen und Plätzen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu den größten Kirchenbauten gehört die Isaak-Kathedrale mit ihrer vergoldeten Hauptkuppel, die im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Die Peter-und-Paul-Festung auf der Haseninsel wurde im 18. Jahrhundert erbaut und gehört zu den ältesten Bauwerken in St. Petersburg. Seit 1924 ist die Verteidigungsanlage als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Außerhalb der Stadtgrenzen von St. Petersburg liegen die prunkvollen Sommerresidenzen der russischen Zaren, denen Sie im Rahmen von Ausflügen einen Besuch abstatten können. Als russisches Versailles wird der Peterhof bezeichnet, der im 18. Jahrhundert nach dem berühmten französischen Vorbild errichtet wurde. Der Katharinenpalast liegt rund 25 Kilometer südlich der Ostseemetropole in der Stadt Puschkin. Die Sommerresidenz der russischen Zarin Katharina der Großen wurde bekannt durch das Bernsteinzimmer, das im Zweiten Weltkrieg von Truppen der deutschen Wehrmacht geraubt wurde und seither verschollen ist. In unmittelbarer Nachbarschaft erhebt sich der Alexanderpalast, der dem letzten russischen Zaren Nikolaus II. als Residenz diente. Mit den Schlössern und Gärten in der Stadt Lomonossow befinden sich weitere UNESCO-Welterbestätten im erweiterten Umland der Stadt St. Petersburg. Der Chinesische Palast und das Rokokoschloss Snamenka sind eindrucksvolle Bauwerke, die auf den einstigen Reichtum der russischen Adelsfamilien schließen lassen.

Neben den Metropolen Moskau und St. Petersburg gehört die russische Exklave Kaliningrad zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Russlands. Die Exklave liegt eingebettet zwischen Polen und Litauen an der Ostseeküste und gehörte bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges zu Ostpreußen und damit zum Deutschen Reich. Die Stadt Königsberg wurde nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Kaliningrad umbenannt und wird heute vorrangig von einer russischstämmigen Bevölkerung bewohnt. Große Teile der historischen Bausubstanz von Kaliningrad fielen bis 1945 den Kampfhandlungen zum Opfer. Der Königsberger Dom auf der Kneiphof-Insel ist das Wahrzeichen der Stadt. Nach der Auflösung der Sowjetunion wurde der gotische Backsteinbau wiederaufgebaut und restauriert. Hinter dem Kirchengebäude befindet sich das Grabmal von Immanuel Kant, der im Jahr 1724 in Kaliningrad geboren wurde und als einer der bedeutendsten Philosophen in die Geschichte einging. Ausflüge von Kaliningrad führen Sie in Seebäder an der Ostseeküste und in die nahezu unberührten Naturlandschaften auf der Kurischen Nehrung. Dabei handelt es sich um eine schmale Landbrücke, die das Kurische Haff von der offenen Ostsee trennt und Sie mit mächtigen Wanderdünen, kleinen Fischerdörfern und kilometerlangen Sandstränden empfängt.

  • Ausflüge von Kaliningrad

    Russland Ausfluege von Kaliningrad

    unberührte Landschaft

    Ausflüge von Kaliningrad führen Sie in Städte und Naturlandschaften in der Oblast Kaliningrad, die als russische Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostseeküste liegt.
    Weiterlesen


  • Ausflüge von St. Petersburg

    Russland Ausflüge vom  St. Petersburg

    die Umgebung

    In der Umgebung von St. Petersburg ließen russische Zaren und Kaiser seit dem frühen 18. Jahrhundert eindrucksvolle Schlösser und Bauwerke errichten, die Sie besichtigen können.
    Weiterlesen


  • Basilius-Kathedrale

    Russland  Basilius-Kathedrale

    bekanntestes Wahrzeichen Moskaus

    Die Basilius-Kathedrale am Roten Platz in Moskau ist ein Wahrzeichen der russischen Hauptstadt und ein Beispiel russischer Architektur aus dem 16. Jahrhundert.
    Weiterlesen


  • Bernsteinzimmer

    Russland Bernsteinzimmer

    verschollen und rekonstruiert

    Das Bernsteinzimmer war ein Geschenk des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm I. an den russischen Zaren Peter I. und befand sich bis zum Zweiten Weltkrieg im Katharinenpalast nahe St. Petersburg. Seither ist es verschollen.
    Weiterlesen


  • Eremitage

    Russland Eremitage

    weltweit bedeutend

    Rund 60.000 Exponate in den Ausstellungsräumen und etwa drei Millionen Objekte in den Archiven machen die Eremitage in St. Petersburg zu einem der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen.
    Weiterlesen


  • Kaliningrad

    Russland Kaliningrad

    russische Exklave

    Kaliningrad ist die Hauptstadt der gleichnamigen russischen Exklave und liegt zwischen den EU-Ländern Polen und Litauen an der Ostseeküste.
    Weiterlesen


  • Kreml

    Russland Kreml

    historischer Mittelpunkt der Hauptstadt

    Der Kreml ist ein Bauwerk im historischen Zentrum von Moskau und bildet den ältesten Teil der russischen Hauptstadt. Mit dem angrenzenden Roten Platz gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe.
    Weiterlesen


  • Moskau

    Russland Moskau

    das "dritte Rom"

    Moskau ist die Hauptstadt Russlands und mit rund 11,5 Millionen Einwohnern die größte Metropole des Landes.
    Weiterlesen


  • Roter Platz

    Russland Roter Platz

    einer der berühmtesten Plätze der Welt

    Der Rote Platz liegt im historischen Zentrum Moskaus und gehört gemeinsam mit dem angrenzenden Kreml seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
    Weiterlesen


  • St. Petersburg

    Russland St. Petersburg

    beeindruckend prunkvoll

    St. Petersburg liegt im Nordwesten Russlands am Finnischen Meerbusen und ist mit knapp fünf Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.
    Weiterlesen

Zu Ihrer Orientierung finden sie hier unsere Karte zu Russland.

TOP