Feiertage, Events und Festivals in Thailand

Folgende Feiertage gelten in Thailand :

  • 01. Januar: Neujahr
  • Beweglich: Chinesisches Neujahrsfest (kein gesetzlicher Feiertag, wird jedoch vielerorts farbenfroh begangen)
  • Beweglich: Makha Bucha (buddhistischer Feiertag, findet an einem Vollmondtag im Februar beziehungsweise März statt)
  • 06. April: Chakri Day (in Erinnerung an die Thronbesteigung des ersten Chakri-Königs)
  • Beweglich: Songkran (das thailändische Neujahrsfest ist das größte Fest des Landes; auf den Straßen wird mit Wasser geworfen, weshalb Songkran auch als Wasserfest bekannt wurde)
  • 01. Mai: Tag der Arbeit
  • 05. Mai: Krönungstag (anlässlich der Krönung Königs Rama IX. am 05. Mai 1950)
  • Beweglich: Visakha Bucha (Feier zur Geburt und Erleuchtung Buddhas, findet an einem Vollmondtag im Mai beziehungsweise Juni statt)
  • Beweglich: Asanha Bucha (in Gedenken an die erste Predigt Buddhas finden an einem Vollmondtag im Juli beziehungsweise August überall im Land Prozessionen zu den Tempeln statt)
  • 12. August: Geburtstag der thailändischen Königin Sirikit
  • 23. Oktober: Chulalongkorn (Gedenken an den Todestag Königs Rama V., der auch als Chulalongkorn bekannt war)
  • Beweglich: Loy Krathong (das Lichterfest huldigt die Göttin des Wassers; an einem Vollmondtag im November werden Boote mit brennenden Kerzen und Opfergaben überall im Land zu Wasser gelassen)
  • 05. Dezember: Geburtstag des thailändischen Königs und Nationalfeiertag
  • 10. Dezember: Verfassungstag
  • 31. Dezember: Silvester

Viele Feste und Feiertage in Thailand sind buddhistischen Ursprungs. Daher richten sich die Termine für religiöse Feste nach dem Mondkalender und können schwanken. Nach dem traditionellen thailändischen Mondkalender beginnt die Zeitrechnung in Thailand mit dem Todesjahr Buddhas und nicht nur die Feiertage, sondern auch die Zeitrechnung orientieren sich nach seinem Leben. So schreibt man im römischen Jahr 2012 in Thailand das Jahr 2555 nach Buddhas Geburt. Für staatliche Feste gilt jedoch auch hier der westliche Kalender und nationale sowie geschichtliche Feiertage fallen immer auf das gleiche Datum. An Feiertagen sind in Thailand Banken, Ämter und Büros geschlossen.

Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so ist der darauffolgende Montag ein Ersatzfeiertag.

Zu den bedeutendsten Festen zählen das thailändische Neujahrsfest Songkran, das aufgrund zahlreicher in den Straßen stattfindender Wasserschlachten auch als Wasserfest bekannt ist, sowie das Lichterfest Loy Krathong im November. Vor allem Chiang Mai im Norden ist für seine farbenfrohen Feierlichkeiten anlässlich Songkran bekannt. An Loy Krathong wird der Göttin des Wassers, Mae Khingkhe, mit brennenden Kerzen und Opfergaben gehuldigt. Viele Wasserflächen im ganzen Land gleichen dann einem Lichtermeer.

Visakha Bucha zum Gedenken an die Geburt und Erleuchtung Buddhas wird im Mai oder Juni in allen Tempeln des Landes mit Lichterprozessionen gefeiert. Einen Tag nach Asanha Bucha hingegen beginnt in Thailand die Fastenzeit Khao Phansa, die drei Monate dauert und mit der Regenzeit endet.

Auf der kleinen Insel Kho Phangan im Golf von Thailand findet jeden Monat zum Vollmond eine sogenannte "Full Moon Party" statt, die sich vor allem bei jungen Rucksackreisenden großer Beliebtheit erfreut.

TOP