Einreise nach Thailand

Thailand ist DAS Reiseziel Nummer eins in Südostasien und wird daher von zahlreichen internationalen Fluglinien aus allen Teilen der Welt angeflogen. Für die Einreise benötigen die meisten Europäer kein vorab organisiertes Visum, denn es wird bei Ankunft im Land erteilt. Da in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Urlauber aus dem Westen in Thailand "hängen blieben", hat das Land seine Bestimmungen verschärft und es werden nur mehr Touristenvisa für eine Aufenthaltsdauer von 30 Tagen ausgestellt, die maximal dreimal innerhalb eines Halbjahres vergeben werden können.

Neben der Einreise mit dem Flugzeug gibt es auch die Möglichkeit, Thailand auf dem Landweg zu erreichen, beispielsweise von Malaysia im Süden. Für diese Strecke wird von Touristen besonders gern der Zug genutzt. Er ist nicht nur bequemer als ein Bus, sondern führt die Strecke zwischen Singapur und Bangkok durch eine traumhafte Landschaft und hat an den wichtigsten touristischen Orten Haltestellen, sodass Sie Ihre Reise unterwegs mehrfach nach Belieben unterbrechen können.

Auch von Kambodscha und Laos ist eine Einreise auf dem Landweg möglich. Falls Sie aus Myanmar einreisen möchten, gestaltet sich dies weitaus schwieriger. Zwar ist es möglich, schnell einmal für einen Tag in eine der Grenzstädte in Myanmar zu reisen (etwa, falls Sie Ihr Visum für Thailand verlängern möchten), doch darüber hinaus ist der Grenzverkehr stark reglementiert und eine Einreise nach Thailand auf diesem Weg kaum möglich.

Stand: Juni 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP