Thailand - Impfungen und Gesundheitsvorsorge

Auch wenn bei der direkten Einreise aus Europa keine Impfungen nachgewiesen werden müssen, sollten Sie bei der Grenzüberschreitung aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet eine gültige Gelbfieberimpfung vorweisen können. Bangkok und die umgebenden Provinzen der Zentralregion sowie die großen touristischen Zentren sind malariafrei und auch im restlichen Land ist die Gefahr nicht sehr groß. Die Dreifach-Impfung gegen Tetanus, Diphterie und Polio wird ebenso empfohlen wie eine Impfung gegen Hepatitis A und B sowie Typhus. Um sich vor den lästigen Mückenstichen zu schützen, tragen Sie am besten vor allem abends entsprechende Kleidung mit langen Ärmeln und benutzen Insektenschutzmittel. Außerdem ist es empfehlenswert, unter einem Moskitonetz zu schlafen.

Die Sonneneinstrahlung in der Nähe des Äquators ist besonders stark und auch wenn es immer wieder einmal regnen sollte, können Sie sicher sein, dass Sie bei einer Reise durch Thailand verstärkt der Sonne ausgesetzt sein werden. Vergessen Sie daher weder Sonnencreme noch Sonnenbrille für ausreichenden Schutz und verzichten Sie vor allem nicht darauf, stets genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Denn die hier herrschende tropische Hitze lässt den Körper schneller austrocknen, als Sie es von zu Hause gewohnt sind.

Neben der klimatischen Umstellung kann das ungewohnte Essen in Thailand zu unangenehmem Durchfall führen. Es ist daher ratsam, immer ein entsprechendes Durchfallmittel in der Reiseapotheke mitzuführen.

Aufgrund der extrem gut ausgebauten touristischen Infrastruktur ist auch die medizinische Versorgung in Thailand auf westlichem Niveau. Die beste medizinische Hilfe erhalten Sie im Normalfall in einer Privatklinik. Sollten Sie ein Medikament benötigen, dann erhalten Sie dies direkt im Krankenhaus. In allen größeren Hotels des Landes kann der Arzt direkt aufs Zimmer bestellt werden. Falls Sie beruflich in Thailand zu tun haben, müssen Sie eine von einem Arbeits- oder Tropenmediziner durchgeführte Untersuchung vorweisen können.

Stand: Juni 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP