Private Unterkünfte in Thailand

Private Unterkünfte teilen sich in Thailand in einzelne Segmente auf und reichen von einfachen Übernachtungsmöglichkeiten bis zu Guest Houses, die in einigen Fällen Hotelcharakter besitzen.

Urlauber, die Thailand im Rahmen einer individuellen Rucksackreise besuchen, sind häufig auf private Unterkünfte angewiesen. Insbesondere bei Trekkingtouren in den Gebirgstälern im Norden Thailands bilden private Unterkünfte oft die einzige Übernachtungsmöglichkeit. In den Bergdörfern finden Sie einfache Herbergen, bei denen Sie jedoch Abstriche bei Ausstattung und Komfort in Kauf nehmen müssen. Hin und wieder erfolgt die Bezahlung nicht mit Geld, sondern in Form von Lebensmitteln oder Zigaretten.

In den Städten von Bangkok bis Chiang Mai bieten Ihnen die sogenannten Guest Houses als eine Form der privaten Unterkunft eine Übernachtungsmöglichkeit. Ausstattung und Verpflegung variieren sehr stark. Generell ist in Thailand bei einem gewissen Maß an Komfort mit höheren Preisen zu rechnen. In den günstigen Kategorien sollten Sie keine hohen Ansprüche stellen. Eine besondere Form der Unterkunft bieten die Klöster in Thailand den Reisenden an. Wenn Sie in einem traditionellen buddhistischen Kloster übernachten wollen, sollten Sie eine angemessene Geldspende nicht vergessen. Die Zuwendung für das Kloster wird von Ihren Gastgebern erwartet. Ein Problem bei privaten Unterkünften der unteren Preiskategorie ist in vielen Regionen Thailands der Diebstahl. Ihre Wertsachen sollten Sie in diesen Häusern nicht aus den Augen lassen.

TOP