Arbeiten in der Türkei

Die Türkei gehört zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Europas und zahlreiche deutsche Unternehmen unterhalten Niederlassungen und Produktionsstätten in dem Land.

Türkei Arbeiten
Türkei Arbeiten - Kusadasi

Vor der Aufnahme einer Tätigkeit in der Türkei muss eine Arbeitserlaubnis bei den türkischen Behörden beantragt werden. Idealerweise beschaffen Sie sich die Informationen zu den Formalitäten beim türkischen Konsulat oder bei der Botschaft. Die Arbeitserlaubnis wird vom türkischen Arbeitsministerium im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erteilt. Es besteht für Sie die Möglichkeit, den Antrag von Ihrem ständigen Wohnsitz aus bei der türkischen Botschaft zu stellen. Erforderlich sind dafür ein Anschreiben, in dem die Gründe für die Aufnahme einer Tätigkeit dargelegt werden, die ausgefüllten Formulare und einige weitere Unterlagen.

Die Kosten für den Lebensunterhalt liegen in der Türkei niedriger als in westeuropäischen Ländern. Dieser Umstand findet in der Gestaltung der Löhne seinen Niederschlag, die ein geringeres Niveau als in Mitteleuropa besitzen. Generell gleichen die günstigen Lebenshaltungskosten die niedrigen Löhne jedoch nicht aus, sodass Sie Einschränkungen beim Lebensstandard in Kauf nehmen müssen. Die Erteilung einer Arbeitserlaubnis durch die türkischen Behörden ist an einen bestimmten Arbeitsplatz gebunden und nicht übertragbar. Die Aufnahme einer Tätigkeit ist in einigen Branchen schwierig. So dürfen ausländische Arbeitnehmer nur in Einzelfällen als Fremdenführer, Dolmetscher oder in der Gastronomie arbeiten.

TOP