Resorts in Vietnam

Zahlreiche erstklassige Resorts der 4-5-Sterne-Kategorie entstanden in den letzten Jahren in den Ferienregionen Vietnams am Südchinesischen Meer.

Der aufstrebende Tourismus ließ in Vietnam eine Vielzahl neuer Resorts entstehen, die in Komfort und Ausstattung keinen Vergleich mit europäischen Hotel- und Bungalowanlagen dieser Art zu scheuen brauchen. Die meisten Resorts verfügen über eine Einstufung in die 4- oder 5-Sterne-Kategorie und sind hervorragend ausgestattet. Die Resorts verfügen über Bungalowanlagen, die sich perfekt in die Umgebung einpassen. Nicht selten wurden sie in landestypischer Bauweise errichtet und besitzen sowohl in den Innenräumen als auch an der äußeren Fassade zahlreiche asiatische Stilelemente. Die Resorts am Südchinesischen Meer liegen in der Regel in unmittelbarer Strandnähe und sind von einer großzügig angelegten tropischen Gartenanlage umgeben. Ein schöner Swimmingpool mit Sonnenliegen im Außenbereich ist Bestandteil der meisten Anlagen. Nicht selten befinden sich in den Resorts mehrere Restaurants, die einen atemberaubenden Blick auf das Meer und den langen weißen Sandstrand freigeben.

Die Zimmer und Bungalows sind mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet. Eine Klimaanlage gehört ebenso zur Einrichtung wie Sat-TV, Telefon, Zimmersafe und Föhn. Viele Resorts bieten ihren Gästen einen kostenlosen W-Lan-Anschluss zur Benutzung des Internets. Die Verständigung an der Rezeption der Resorts in Vietnam erfolgt in englischer Sprache, wobei es vereinzelt zu Sprachproblemen kommen kann. Englisch ist abgesehen von der Tourismusbranche und in international operierenden Unternehmen als Fremdsprache nicht sehr stark verbreitet. Die Resorts in den Urlaubsregionen bieten eine breite Palette an sportlichen Aktivitäten an. Tennis- und Beachvolleyballplätze werden nach Einbruch der Dunkelheit zum Teil beleuchtet. Nicht selten ist eine Tauchschule angeschlossen oder es bestehen Kooperationsverträge. Am Strand können Sie Jetskis und Kajaks mieten und Ausrüstungen zum Windsurfen und Schnorcheln ausleihen.

Wie in vielen asiatischen Ländern nehmen Wellnessangebote einen breiten Raum in den Resorts ein. In großzügig angelegten Spa-Bereichen können Sie sich mit Massagen, Beauty-Anwendungen und wohltuenden Bädern verwöhnen lassen. Abends sorgen Musikveranstaltungen für stimmungsvolle Unterhaltung. Viele Resorts haben spezielle Angebote für Kinder im Repertoire. Tagsüber werden die jüngsten Feriengäste in Mini- und Kinderclubs von ausgebildeten Animateuren unterhalten und vergnügen sich im Kinderpool. In manchen Resorts wird ein Babysitterservice mit oder ohne Gebühr angeboten. Luxuriöse Anlagen verfügen über eigene Strandvillen, die jeweils mit einem eigenen Pool ausgestattet sind. In diesen Resorts sind die meisten Sportangebote und die Inanspruchnahme der Wellnesseinrichtungen im Preis inbegriffen. Die Resorts in Vietnam können Sie inklusive Halbpension oder mit einem All-inclusive-Paket buchen. Während der Regenzeit, die im tropischen Süden Vietnams von Mai bis September andauert, locken viele Resorts mit attraktiven Preisnachlässen.

TOP