Einreise nach Vietnam

Vietnam hat mit Hanoi, Ho Chi Minh Stadt und Da Nang drei internationale Flughäfen, die von zahlreichen internationalen Fluglinien angeflogen werden. Ein Direktflug von Deutschland nach Vietnam dauert etwa elf bis zwölf Stunden, falls Sie unterwegs einen Zwischenstopp einlegen, müssen Sie mit einer entsprechend längeren Anreise rechnen. Nicht wenige Urlauber fliegen zum Beispiel über Bangkok, von wo es zahlreiche, zum Teil recht günstige, Weiterflüge nach Vietnam gibt, etwa von der Billigfluglinie Air Asia.

Viele Touristen verbinden eine Reise durch Vietnam mit Besuchen in den Nachbarländern Laos und Kambodscha. Von hier aus gelangen Sie am einfachsten mit dem Bus nach Vietnam, während eine Einreise über Land aus China am besten mit dem Zug erfolgt. Von Kambodscha aus gibt es außerdem eine Fährverbindung, die mit einer Fahrtzeit von ungefähr neun Stunden die Strecke Phnom Penh – Chau Doc – Saigon bedient. Sowohl Laos als auch Kambodscha haben mehrere Grenzübergänge nach Vietnam und auch von China kommend gibt es mehrere Alternativen.

Beachten Sie bitte, dass Sie die vietnamesische Landeswährung weder ein- noch ausführen dürfen.

Stand: Juli 2012

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Bitte bedenken Sie, dass sich die Bestimmungen und erforderlichen Vorkehrungen für die Einreise jederzeit ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf auf der Webseite des Deutschen Auswärtigen Amtes: http://www.auswaertiges-amt.de/.

Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die für sie zuständige Botschaft.

TOP