Verkehrsnetz in Australien

Das Schienennetz in Australien ist bei weitem nicht so dicht wie in Europa und Zugfahrten sind mitunter recht teuer. Das öffentliche Verkehrsmittel Nummer eins ist der Bus und Australien wird von einem gut ausgebauten Busnetz abgedeckt, das selbst entlegene und kleine Orte im Outback erreicht.

Die meisten Australien-Urlauber bevorzugen jedoch ihren eigenen Transport und mieten oder kaufen sich ein Auto. Die Straßen sind bestens ausgebaut. Wenn Sie selbst fahren wollen, müssen Sie lediglich beachten, dass in Australien Linksverkehr herrscht. Doch auch diesbezüglich haben die Australier gut für ihre Gäste aus Übersee vorgesorgt. Immer wieder sind in großen Buchstaben Hinweise auf die Straßen gesprüht, die Sie daran erinnern, welche Fahrbahn hier die richtige ist.

Falls Ihnen die Distanzen zwischen den einzelnen Orten zu groß sind oder Sie auch einfach nicht die nötige Zeit zur Verfügung haben, um von einem Ort zum nächsten zu fahren, bietet sich das Flugzeug an. Aufgrund der großen Distanzen gibt es zahlreiche Flüge, die in regelmäßigen Abständen (teilweise stündlich) vor allem die großen Städte wie Sydney, Melbourne, Brisbane und Perth miteinander verbinden. Die nationale Fluggesellschaft Qantas verfügt mit der Tochtergesellschaft Jetstar über eine eigene Billigfluglinie und mittlerweile sind Flugtickets teilweise sogar billiger als Fahrkarten für Bus und Zug.

TOP