Cairns – die Tauchhauptstadt Australiens

Die knapp 100.000 Einwohner zählende Metropole Cairns liegt im Nordosten Australiens und ist Ausgangspunkt für Tauchausflüge und Schnorchelexkursionen zum Great Barrier Reef.

Cairns
Cairns - Tauchhauptstadt Australiens

Die exponierte Lage von Cairns in der tropischen Klimazone in der Nähe des Great Barrier Reefs macht die Stadt zu einem bevorzugten Reiseziel für Badeurlauber, Taucher und Rucksacktouristen. Nach den Städten Sidney, Melbourne und Brisbane ist Cairns die meistbesuchte Metropole des australischen Kontinents. Die Stadt ist von faszinierenden Landschaften umgeben und besitzt eine künstlich angelegte Badelagune, die den Einwohnern und Besuchern der Stadt als Bademöglichkeit dient. Einen direkten Zugang zum Strand besitzt Cairns nicht. Bei Ebbe verwandelt sich die Küstenregion in eine schlammige wattähnliche Ebene, in der sich kleine Mangroven angesiedelt haben. Am Ufer zieht sich eine lange Promenade entlang, die erst vor kurzer Zeit aufwendig erneuert wurde. Wenige Kilometer nördlich des Stadtgebietes erwarten Sie einige der schönsten tropischen Sandstrände des australischen Bundesstaates Queensland.

Cairns wird als Tauchhauptstadt Australiens bezeichnet. Die Entfernung zum UNESCO-Weltnaturerbe Great Barrier Reef beträgt nur rund 50 Kilometer. Nach einer Fahrzeit von einer guten Stunde mit dem Boot haben sie die fantastischen Tauchreviere am Außenriff erreicht. Der Treffpunkt für die Tagesausflüge in die farbenprächtige Unterwasserwelt befindet sich in der Marina am Nordostende der Spence Street. Ein riesiges Angebot an Tauchkursen hilft unerfahrenen Besuchern bei der Vorbereitung der Unterwasserexpeditionen. Generell werden die Touren zum Great Barrier Reef nur im Rahmen organisierter Gruppenreisen angeboten. Die Tauchschulen vor Ort besitzen in der Regel keine eigenen Boote. Die Ausflüge buchen Sie vor Ort bei einem ansässigen Veranstalter. Da es zahlreiche verschiedene Tauch- und Schnorchelreisen gibt, empfiehlt es sich im Vorfeld abzuklären, welche Tauchplätze angefahren werden, wie groß die Teilnehmerzahl ist und welche Extra geboten werden. Transport, Ausrüstung und Verpflegung sind in der Regel im Preis inbegriffen. Die Gruppengröße variiert stark und schwankt zwischen sechs und 300 Teilnehmern.

Cairns ist eine lebhafte Stadt mit einem quirligen Zentrum. Die autofreie Fußgängerzone ist ein Shopping-Paradies mit Modeboutiquen, Schmuckläden, Kunstgalerien und Souvenirshops. Kultur- und geschichtsinteressierte Besucher kommen bei einem Besuch des Cairns Museums auf ihre Kosten. Dort erfahren sie zahlreiche Einzelheiten über die Stadtentwicklung und die tropische Umgebung der Stadt. In der Cairns Regional Gallery wird traditionelle und zeitgenössische Kunst der Aborigines ausgestellt. Turbulent geht es auf dem traditionsreichen Rusty’s Market an der Grafton Street zu. Am frühen Morgen türmen die Händler tropische Früchte und frisches Gemüse übereinander. Auf dem Wochenmarkt werden darüber hinaus Kleider, Kaffee, Schmuck und Blumen zu günstigen Preisen angeboten. Importkleidung aus Asien, Souvenirs und Modeschmuck werden vornehmlich auf dem Night Market angeboten, der wochentags zwischen 17.00 und 0.00 Uhr an der Esplanade stattfindet. Die multikulturelle Küche der Stadt besteht aus frischem Fisch und Meeresfrüchten, Gerichten mit asiatischer Prägung und gegrilltem Fleisch.

Die Strände nördlich von Cairns gehören zu den schönsten des gesamten Bundesstaates Queensland. Holloways Beach, Trinity Beach und Clifton Beach sind von Palmen gesäumte Sandstrände, die flach ins Meer abfallen. Nach dem Tauchen gehören Rafting-Touren zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in der australischen Metropole. Das ganze Jahr über werden auf dem Barron River und im Tully River Wild Water Abenteuerfahrten dieser Art angeboten. An den Northern Beaches tummeln sich Kitesurfer und Segler und es besteht die Möglichkeit, an einem Tandemsprung mit dem Fallschirm teilzunehmen. Ausflüge in die tropische Vegetation führen in die Cairns Botanic Gardens in Edge Hill. Die Teilnahme an einer geführten Tour ist kostenlos und informative Displays klären Sie über die tropischen Pflanzenarten auf. In die Geschichte der Aborigines tauchen Sie auf dem Gondwana Evolutionary Trail ein. Hier erhalten Sie aufschlussreiche Informationen zum Leben und zur Kultur der australischen Ureinwohner. Abwechslungsreicher Freizeitspaß für Groß und Klein wird im Muddy’s Park im westlichen Bereich des Stadtgebietes geboten. Der Wasserpark verfügt über zahlreiche Süßwasserswimmingpools, spektakuläre Wasserrutschen, Schaukeln und Kletternetze.

TOP