Medien in Neuseeland Zeitungen/TV/Radio

Die Medienlandschaft in Neuseeland setzt aus dem klassischen Zeitungsmarkt, dem Rundfunk, dem Fernsehen und dem Internet zusammen.

Der neuseeländische Zeitungsmarkt wird im Wesentlichen von den überregionalen Tageszeitungen der australischen APN News & Media Gruppe beherrscht. Auflagenstärkste Tagezeitung ist mit rund 200.000 gedruckten Exemplaren täglich die New Zealand Gazette. Für die öffentlichen Radioprogramme in Neuseeland zeichnet die New Zealand Broadcasting Corporation verantwortlich. Zahlreiche landesweit empfangbare Rundfunksender betreibt Radio New Zealand, das im Jahr 1995 den Status eines eigenständigen Unternehmens erhielt.

Ein offizielles Fernsehprogramm gibt es in Neuseeland erst seit 1960. Das Farbfernsehen wurde anlässlich der British Commonwealth Games im Jahr 1974 eingeführt. Die wichtigsten nationalen Fernsehprogramme strahlen die Sender TV One und TV 2 aus. Seit der Deregulierung des Marktes im Jahr 1989 kamen mit TV 3 und C 4 einige private Sendestationen hinzu. Daneben gibt es zwei Pay-TV-Sender und einen national empfangbaren Fernsehkanal, der in der Sprache der neuseeländischen Ureinwohner Maori sendet.

TOP