Flughäfen und Fährhäfen in Neuseeland

Neuseeland verfügt über die weltweit meisten Flughäfen pro Kopf der Bevölkerung und besitzt mehrere Fährhäfen.

Bedingt durch die Insellage Neuseelands spielen neben dem Straßenverkehr die Schifffahrt und der Flugverkehr eine wichtige Rolle beim Transport von Personen und Gütern. Mit mehr als 100 Airports besitzt der Pazifikstaat die größte Dichte an Flughäfen weltweit. Sie unterteilen sich in Flugplätze mit und ohne asphaltierte Start- und Landebahnen. Der internationale Flughafen von Auckland ist der größte Passagierflughafen Neuseelands. Mehr als 11 Millionen Fluggäste werden alljährlich auf dem Airport abgefertigt. Er liegt rund 25 Kilometer vom Stadtzentrum der größten Metropole des Landes entfernt auf der Nordinsel. Ein Shuttlebus verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen dem Flughafengelände und der Innenstadt von Auckland.

Neben dem internationalen Airport in Auckland sind die Flughäfen in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington und in Christchurch die größten Airports des Landes. In Christchurch werden alljährlich rund 5,5 Millionen Fluggäste abgefertigt und in Wellington sind es rund eine Million Passagiere weniger. Die Hauptstadt liegt an der Südspitze der Nordinsel und verfügt über den wichtigsten Fährhafen Neuseelands. Fracht- und Personenfähren verkehren regelmäßig zwischen der neuseeländischen Hauptstadt und der Ortschaft Picton im Norden der Südinsel. Die Überfahrt über die 35 Kilometer breite Meerenge, die als Cookstraße bezeichnet wird, dauert rund 3,5 Stunden. Die Fähren haben neben der offenen See noch die Marlborough Sounds und den Tory Channel zu durchqueren.

Der Fährhafen in Wellington dient darüber hinaus als Ausgangspunkt für Ausflüge auf die umliegenden Inseln und zur anderen Seite der Bucht. Zwischen den Eilanden verkehren Fuller Fähren, die eine schnelle Passage gewährleisten. Rund 30 Minuten dauert die Überfahrt zur Insel Waiheke, die Sie mit reizvollen Landschaften, grünen Weinbergen und langen Stränden empfängt. Wassertaxis übernehmen in Neuseeland den Transport vom Festland zu den einzelnen Inseln im Pazifischen Ozean und in der Tasmanischen See.

TOP