Geografie, Zeitzone und Karte Neuseeland

Das Staatsgebiet Neuseelands besteht aus zwei Hauptinseln und rund 700 kleineren Inseln. Die Nord- und Südinsel sind durch eine 23 Kilometer breite Meerenge voneinander getrennt.

Karte Neuseeland
Karte Neuseeland

Bedingt durch die Insellage besitzt Neuseeland keine Festlandsgrenzen zu den Nachbarstaaten. Die kürzeste Entfernung zur Landmasse Australiens beträgt 1.530 Kilometer. Das Festland der Antarktis liegt 3.000 Kilometer von Neuseeland entfernt. Im Westen des Pazifikstaates erstreckt sich die Tasmanische See, die Neuseeland vom australischen Kontinet trennt, und im Osten liegt der Pazifische Ozean.

Die Nordinsel ist im nördlichen Bereich stark zerklüftet. Mit dem Volcanic Plateau dominiert eine Vulkanregion das Zentrum der Insel, die von der UNESCO zum Weltnatur- und Weltkulturerbe ernannt wurde. Die höchste Erhebung auf der Nordinsel ist der 2.797 Meter hohe Ruapehu. Mit dem Lake Taupo befindet sich in diesem Gebiet der größte Süßwassersee Neuseelands.

Auf der Südinsel Neuseelands zieht sich mit den Neuseeländischen Alpen ein Gebirgszug im Westen entlang, der parallel zur Küste verläuft. Die höchsten Berge sind der Mount Cook mit einer Höhe von 3.724 Metern und der Mount Tasman mit 3.498 Meter Höhe. Im Süden der Bergkette befinden sich einige Gletscher und die Küste ist von tiefen Fjorden zerschnitten.

Neuseeland liegt auf der Grenze der Pazifischen und Australischen Platte und gehört zum Pazifischen Feuerring. Einige Vulkane in dem Inselstaat gehören zu den aktivsten der Erde. Das Land wird regelmäßig von Erdstößen erschüttert, die eine ständige Bedrohung für die Bevölkerung darstellen.

Die Hauptinseln Neuseelands liegen in einer Zeitzone, die als New Zealand Standard Time bezeichnet wird. Zur koordinierten Weltzeit UTC beträgt der Unterschied 12 Stunden und 11 Stunden zur Mitteleuropäischen Zeit. Im Sommer werden die Uhren eine Stunde vorgestellt. Da der Pazifikstaat auf der Südhalbkugel liegt, herrscht während der Gültigkeit der Sommerzeit auf der Nordhalbkugel Winter. (Stand Juli 2014)

TOP